Sahin: "Bundesliga müsste mehr für Vermarktung tun"

Nuri Sahin

DORTMUND - Borussia Dortmunds Fußballprofi Nuri Sahin sieht die Bundesliga im Vergleich zur englischen Premier League noch im Hintertreffen.

"Das Interesse, das weltweit für die englische Liga herrscht, lässt sie in der Öffentlichkeit immer noch vorne liegen", sagte der Offensivspieler der "Sport Bild". "Da hat die Bundesliga schon Nachholbedarf. Sie müsste in Übersee mehr für ihre Vermarktung tun", meinte der türkische Nationalspieler.

Der 24 Jahre alte Sahin war bereits in England für den FC Liverpool und in Spanien für Real Madrid aktiv. "Die Premier League bleibt in Asien, in Japan, in China vorn - da schaut man sie sogar noch intensiver als in England selbst. Bei besserer Vermarktung kann die Bundesliga aber die englische Liga irgendwann überholen", erklärte Sahin, der im Januar 2013 zum BVB zurückkehrte.

Im Vergleich zur spanischen Primera Division sieht er die Bundesliga aber im Vorteil: "In Spanien leidet die Liga, weil Real Madrid und der FC Barcelona so viel Macht haben. Da sind die beiden ersten Plätze immer vergeben." - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare