Als Ersatz für Sancho

Rashica von Werder zum BVB? Ex-Trainer befeuert Gerüchte

+
Milot Rashica steht bei Werder Bremen noch bis Sommer 2022 unter Vertrag.

Milot Rashica soll vor einem Wechsel von Werder Bremen zum BVB stehen, behauptet sein ehemaliger Trainer. Er könnte Jadon Sancho ersetzen.

  • Milot Rashica gehrt bei Werder Bremen zu den Leistungsträgern.
  • Sein Ex-Trainer will wissen, dass ein Transfer zum BVB bevorstehe.
  • Rashica könnte in Dortmund Nachfolger von Jadon Sancho werden.

Dortmund - Verstärkt sich Borussia Dortmund mit Milot Rashica (23)? Geht es nach einem Ex-Trainer des Kosovaren, dann ist ein Transfer des 23-Jährigen von Werder Bremen zum BVB im Grunde sicher.

Der Ismet Munishi, der den damals blutjungen Flügelstürmer beim kosovarischen Klub KF Vushtrria betreut hatte, behauptete im TV-Sender RTV Dukagjini, dass Rashica vor einem Wechsel zu en Schwarz-Gelben stehe. Dies seien seine "jüngsten Informationen", wie der 45-Jährige erklärte.

Rashica als möglicher Nachfolger beim BVB für Sancho

Er führte weiter aus: "Er wird dort als Nachfolger von Sancho gesehen, der vermutlich verkauft wird. Milot würde sehr gut nach Dortmund passen, er kennt die Liga bereits sehr gut. In Dortmund hätte er ein fantastisches Umfeld, dort könnte er aufblühen.

Beim BVB gilt derweil als sicher, dass Flügelstürmer Jadon Sancho (19) die Borussia Klub im Sommer für eine Rekord-Ablöse von bis zu 150 Millionen Euro verlassen wird. Einen Winter-Transfer schlossen die Klub-Bosse zuletzt aus.

Dann wäre auch wohl Rashica zu haben. Im Winter, das hatte Werders Sportchef Frank Baumann unlängst klar gemacht, wolle der Klub den Stürmer keineswegs ziehen lassen, wie deichstube.de* berichtet.  Gut möglich, dass ein Transfer zur neuen Saison ein Thema wird.

mg

*deichstube.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare