1. come-on.de
  2. Sport
  3. BVB 09

Stöger lobt und bremst stürmischen Reus

Erstellt:

Von: Martin Bytomski

Kommentare

Haut sich im Training richtig rein: BVB-Star Marco Reus.
Haut sich im Training richtig rein: BVB-Star Marco Reus. © dpa

Marco Reus ist wieder mittendrin. BVB-Trainer Stöger bremst den Angreifer und weiß genau, worauf es jetzt bei ihm ankommt.

Marbella – Marco Reus ist heiß. Der Angreifer von Borussia Dortmund fällt durch großen Trainingseifer auf. Er jagt jedem Ball hinterher, stürzt sich in die Zweikämpfe und sprüht vor Spielfreude. 

Das sieht auch BVB-Trainer Peter Stöger so: „Es sieht gut aus. Ich habe das Gefühl, dass es ihm Spaß macht. Er hat in den letzten Monaten wenig mit dem Ball gemacht. Wenn man dann so einem Jungen einen Ball hinwirft und er kann damit spielen, macht es ihm Spaß.“ 

Comeback für Februar geplant

Das Kuriose: Das Comeback nach seiner Kreuzband-Verletzung beim Pokalfinale im Mai gegen Eintracht Frankfurt (2:1) ist laut Verein erst für Februar anvisiert.

Stöger will den Nationalspieler langsam aufbauen. „Wir haben aber schon mit ihm gesprochen. Ich weiß, dass drei Bereiche abzudecken sind. Das eine ist die Gesundheit. Das weitere ist der BVB, wo ein Spieler mit seiner Qualität und Persönlichkeit sofort helfen würde. Der dritte Bereich ist das große Turnier, was im Sommer ansteht. Wir werden alles dafür tun, dass er bis dahin gesund ist“, spricht der Österreicher die Weltmeisterschaft im Sommer an. 

Stöger wägt Argumente für Reus-Rückkehr ab

Jetzt gilt es für Stöger, die richtige Belastungsbalance für den in Dortmund geborenen Reus zu finden. „Wir werden alles durchdiskutieren, was Sinn macht. Es macht keinen Sinn, ihn zu früh reinzujagen. Wir wollen ihn aber auch nicht endlos lange zurückhalten, wenn er das Gefühl hat, dass er bereit ist“, so der Borussia-Coach.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Auch interessant

Kommentare