Eine Million im Stadtgebiet

BVB geht mit Bierdeckeln gegen Rassismus vor

DORTMUND - Borussia Dortmund sucht neue Wege gegen Rassismus. Eine Million Bierdeckel sollen im Stadtgebiet verteilt werden, die klare Botschaften gegen Rechts verbreiten sollen.

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund setzt ein Zeichen gegen Rassismus. In einer gemeinsamen Aktion mit der Fan- und Förderabteilung des BVB lässt der Klub im Dortmunder Stadtgebiet Bierdeckel verteilen. Darauf steht die Botschaft: "Kein Bier für Rassisten - Fußball. Bier. Weltoffenheit."

Twittermeldung von Borussia Dortmund

Insgesamt sollen eine Million Bierdeckel an Kneipen, Bars und Restaurants ausgegeben werden. "Durch diese gemeinsame Aktion, die dem rechten Gedankengut nicht nur plakativ, sondern auch inhaltlich entgegentritt, verdeutlicht die BVB-Familie einmal mehr ihre klare Haltung: für Toleranz und einen bunten BVB, gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit", sagte BVB- und Liga-Präsident Reinhard Rauball. - sid

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare