1. Bundesliga-Spieltag

Ticker: BVB fertigt RB ab und stürmt an die Spitze

+
Manuel Akanji (hinten, im Duell mit Leipzigs Yussuf Poulsen) und der BVB drehten einen Rückstand gegen RB.

Borussia Dortmund ist der Start in die neuen Bundesliga-Saison geglückt. Der BVB dreht einen frühen Rückstand gegen RB Leipzig. Der Ticker zum Nachlesen.

Borussia Dortmund - RB Leipzig 4:1 (3:1)

Borussia Dortmund: Bürki - Piszczek, Akanji, Diallo, Schmelzer (87. Guerreiro) - Dahoud, Witsel, Delaney - Pulisic (77. Sancho), Reus, Philipp (70. Wolf)

RB Leipzig: Gulacsi - Klostermann, Konaté, Upamecano, Saracchi - Demme (85. Bruma), Kampl - Sabitzer (46. Werner), Forsberg -  Poulsen, Augustin (72. Cunha)

Schiedsrichter: Deniz Aytekin

Tore: 0:1 Augustin (1.), 1:1 Dahoud (21.), 2:1 Sabitzer (40./Eigentor), 3:1 Witsel (43.), 4:1 Reus (90.+2)

Gelbe Karten: Dahoud / Upamecano, Saracchi

BVB dreht Rückstand gegen RB Leipzig zum herausragenden Sieg 

Borussia Dortmund - RB Leipzig: Ticker zum Nachlesen

Abpfiff! Der BVB siegt 4:1 und ist nach dem ersten Spieltag Tabellenführer. Nach durchwachsenem Start hat der BVB zu seinem Spiel gefunden, überzeugte - trotz einiger Wackler - mit Spielfreude und ließ im zweiten Durchgang nichts mehr anbrennen - auch dank eines gut aufgelegten Bürki. 

90.+2 Minute: Das Stadion bebt und feiert den neuen Spitzenreiter. Auch wenn gerade einmal der erste Spieltag vorbei ist.

90.+1 Minute: TOOOOOOOOR FÜR DEN BVB! Ein Konter der Extra-Klasse! Dahoud auf Sancho, Sancho auf Reus. Der Kapitän zieht von halblinks nach innen und schiebt die Kugel an Gulacsi vorbei.

Klostermann flankt von rechts. Piszczek klärt.

90. Minute: Die Nachspielzeit beträgt drei Minuten.

87. Minute: Dritter Wechsel beim BVB: Schmelzer macht Feierabend, für ihm kommt Guerreiro.

86. Minute: Bürki faustet einen Schuss von Bruma zur Ecke.

85. Minute: Da wäre es beinahe gewesen. Bürki wehrt einen Schuss von Werner ab, Poulsen verfehlt den Abpraller haarscharf.

83. Minute: RB rennt weiter an - bislang vergeblich.

82. Minute: Akanji bereinigt die Situation nach der siebten Leipziger Ecke.

80. Minute: Bislang die meisten Torschüsse beim BVB mit je drei: Dahoud und Delaney.

78. Minute: Da hätte sich die Einwechslung von Sancho direkt bezahlt gemacht. Den Pass ins Zentrum spielt er allerdings hinter den Rücken von Reus.

77. Minute: Sancho kommt für Pulisic.

76. Minute: Beim BVB steht Sancho für seine Einwechslung bereit.

75. Minute: Einen Pass von Kampl auf Werner unterbinden die Dortmunder.

72. Minute: Bei RB kommt Cunha für Augustin.

70. Minute: Favre wechselt: Wolf kommt für Philipp.

69: Minute: Die Dortmunder tun nach vorne nur noch das Nötigste, stehen hinten dabei kompakt. 

67. Minute: Nach Flanke von rechts ist plötzlich Forsberg am Ball - aber mit dem Rücken zum Tor. Die Borussia kann Schlimmeres verhindern.

66. Minute: Allen Versuchen zum Trotz: Die Sachsen bekommen den Ball einfach nicht gefährlich in den Dortmunder Strafraum.

63. Minute: 80.000 Zuschauer sind nach offiziellen Anhaben im Westfalenstadion.

61. Minute: Darauf warten die Dortmunder nun: RB macht den Fehler im Aufbau, und die Borussia Kontert. Pulisic auf Dahoud, der verlängert der Reus - doch der Dortmunder Kapitän wird abgelaufen.

61. Minute: Leipzig baut auf, aber der BVB macht dicht.

57. Minute: Da wäre beinahe das 4:1 gewesen. Der BVB baut gut auf, am Ende der Kette legt Reus ab für Dahoud. Doch der schießt aus 14 Metern über das Tor.

53. Minute: Forsberg hält einen 22-Meter-Freistoß direkt auf Tor. Bürki hält - und lässt die Kugel aus unerklärlichen Gründen nochmal los. Aber er packt direkt wieder zu - und sorgte damit nur für einen winzigen Hauch an Spannung.

51. Minute: RB gibt sich hier längst nicht geschlagen.

50. Minute: Bockstart! Werner flankt von links an den langen Pfosten, Klostermann nimmt ihn direkt - und Bürki pariert mit einem klasse Reflex.

49. Minute: Kampl fälscht einen 20-Meter-Versuch von Dahoud ab. Ecke.

49. Minute: Im Vergleich zu den ersten Minuten des ersten Abschnitts, ist der BVB präsenter und druckvoller.

48. Minute: Delaney bringt den Ball scharf herein. Philipp verpasst. 

46. Minute: Und da ist Werner direkt mal auf dem Vormarsch. Akanji steht richtig.

46. Minute: Weiter geht's - mit einer personellen Änderung bei den Sachsen: Werner ersetzt Sabitzer.

Halbzeit! Die Zuschauer erheben sich und applaudieren dem BVB, der eigentlich - nicht nur wegen des frühen Gegentores - sehr schlecht aus dem Quark gekommen ist: Probleme mit dem Leipziger Pressing, fehlende Abstimmung in der Defensive. Doch die Favre-Elf stabilisierte sich und gestaltete das Duell fortan ausgeglichener - mit dem entscheidenden Punkt: die größere Effektivität bei 5:5 Torschüssen. 

45. Minute: Eine Minute gibt es obendrauf.

43. Minute. TOOOOOR FÜR DEN BVB! Jetzt läuft es. Ecke Pulisic, Kopfball Delaney. Gulacsi pariert super - aber Witsel verwertet den Abpraller.

40. Minute: TOOOOOR FÜR DEN BVB! Reus bringt einen Freistoß aus 22 Metern hablinker Position gefährlich rein. Sabitzer lenkt den ball dann unglücklich per Kopf ins eigene Tor.

36. Minute: Dahoud verzettelt sich im Spielaufbau, aber Witsel rettet für den Dortmunder Torschützen.

36. Minute: Forsberg versucht es aus 18 Metern halblnker Position. Kein Problem für Bürki.

35. Minute: Akanji spielt einen klasse langen Ball ins Zentrum. Etwas zu lang für Reus. Aber da fehlte nicht viel.

32. Minute: Demme spielt einen guten Ball in die Schnittstelle der Dortmunder Viererkette. Doch bedrängt von Akanji, legt sich Forsberg die Kugel zu weit vor. Abstoß für den BVB.

28. Minute: Augustin wird halblinks auf die Reise geschickt. Er zieht ins Zentrum, hälft aus 14 Metern drauf - und Bürki pariert.

27. Minute: Aktuell spielt sich vieles zwischen den Strafräumen ab. Nach einem hohen Ball gewinnt Akanji das Luft-Duell mit Poulsen.  

25. Minute: Auf 59 Prozent Ballbesitz bringt es die Borussia bis zu diesem Zeitpunkt.

23. Minute: Gelb für Saracchi nach Grätsche an Piszczek.

23. Minute: Währenddessen ist klar, auf wen der BVB in der zweiten Pokal-Runde trifft: Es geht im eigenen Stadion gegen Union Berlin.

21. Minute: TOOOOOR FÜR DEN BVB! Eines nach dem Geschmack des Trainers - den es ging flott. Schmelzer flankt von links, und Dahoud nickt völlig frei zum Ausgleich ein. Es ist sein erstes Bundesliga-Tor für die Borussia.

20. Minute: Reus aus zweiter Reihe - abgeblockt.

20. Minute: Jetzt nutzt Reus seine Eins-gegen-Eins-Qualitäten auf der linken Seite. Er passt auf Delaney, der aus spitzem Winkel aber an Gulacsi scheitert.

18. Minute: Forsberg setzt sich gut gegen drei Dortmunder durch. Augustin flankt von links ins Zentrum, wo Poulsen am Ende gegen Akanji das Nachsehen hat.

17. Minute: Vieles findet aktuell in der Dortmunder Hälfte statt. Das kann nicht nach Favres Geschmack sein.

15. Minute: Der BVB ist bemüht, findet aber nur selten einen Weg, dem Pressing der Sachsen zu entkommen.

13. Minute: Philipp legt ab für den aufgerückten Piszczek. Doch der Vize-Kapitän stolpert.

12. Minute: Die Dortmunder sind hinten alles andere als sattelfest. Diesmal gab Schmelzer nicht die beste Figur ab. Allerdings nicht im gefährlichen Bereich.

9. Minute: Da geht es Rückpass auf Bürki beinahe in die Hose. Aber Dortmunds Nummer eins hat Glück.

9. Minute: Leipzig presst gut gegen den BVB. Dortmund hat es schwer, sich nach vorne zu kombinieren.

7. Minute: Gelb für Upamecano nach taktischen Foul an Delaney.

7. Minute: Der BVB kombiniert sich schnell nach vorne. Reus verliert die Kugel, aber die Dortmunder bleiben am Ball. Am Ende klärt RB eine Hereingabe von Pulisic zur Ecke.

6. Minute: Saracchi bremst Pulisic unsanft. Aytekin ahndet das Foul.

2. Minute: Läuft bei Augustin. Der Franzose traf in seinen drei Spielen gegen den BVB je einmal.

1. Minute: Tor für RB Leipzig! Das ging flott. Die Dortmunder bekommen einen Ball nicht geklärt. Kampl behauptet die Kugel, Poulsen leitet weiter auf Augustin - und der schiebt die Kugel nach nur 30 Sekunden vorbei an Bürki ins linke Eck. Da war der BVB nicht wirklich geordnet.

Anpfiff! Der Spiel läuft, RB hat Anstoß.

+++ Schiedsrichter der Partie ist Aytekin, seine Assistenten Christian Dietz und Eduard Beitinger. Vierter Offizieller ist Johann Pfeifer, Benjamin Cortus der Video-Assistent in Köln.

+++ Die Mannschaften sind auf dem Platz, das Westfalenstadion ist bereit. Es ist angerichtet.

Die Gelbe Wand ist bereit für den Liga-Start.

+++ Spielverderber BVB: Zweieinhalb Jahre hatte der BVB in der Bundesliga kein Spiel vor eigenem Publikum verloren - bis Leipzig am 14. Oktober 2017 zu Gast war. Mit dem 3:2-Sieg in Dortmund beendeten die Sachsen die historische Serie von 41 ungeschlagenen Partien der Borussia.

+++ RB Leipzig feierte gegen Dortmund den ersten Sieg seiner Bundesliga-Geschichte (zu Hause 1:0 am 10. September 2016) – dieser war im Nachhinein betrachtet die Initialzündung für die furiose Premieren-Saison des Neulings.

+++ Marco Reus verlor keines seiner zwei Spiele gegen Leipzig RB. Seine Bilanz: ein Sieg und ein Remis. Damit ist der Kapitän der einzige aktuelle Dortmunder, der gegen die Sachsen schon ein Bundesliga-Tor erzielte.

+++ Im bis dato letzten Duell in Leipzig trennten sich die beiden Spitzenteams nach 90 intensiven Minuten leistungsgerecht mit 1:1. Nach blitzschnellem Umschalten von Naby Keita traf Jean-Kevin Augustin zur Führung, Marco Reus glich nach Traumpass von Mahmoud Dahoud aus

+++ Seit Anfang 2014 gelang es nur einem Team, ein Bundesliga-Gastspiel in Dortmund trotz eines Rückstands noch zu gewinnen: Leipzig im Oktober 2017 (3:2)

+++ Kagawa, Rode, Toljan und Toprak sind damit nicht im Kader. Weigl, Isak, Gomez und Burnic kamen in der U23 zum Einsatz.

+++ Auf der Bank sitzen Hitz, Zagadou, Hakimi, Sancho, Götze, Guerreiro und Wolf.

+++ Favre setzt in seinem erstem Bundesliga-Spiel als BVB-Coach auf Witsel. Der Belgier beginnt anstelle von Götze im defensiven Mittelfeld. Philipp ersetzt den angeschlagenen Reus - das sind also zwei Veränderungen im Vergleich zum 2:1-Sieg nach Verlängerung im DFB-Pokal bei Greuther Fürth.

+++ Hallo und willkommen! Zum Abschluss des 1. Bundesliga-Spieltags startet der BVB mit einem Heimspiel gegen RB Leipzig in die Saison. Anpfiff in Dortmund ist am Sonntag um 18 Uhr, wir berichten im Live-Ticker.

Borussia Dortmund - RB Leipzig: Bericht

Lucien Favre blickt seinem Comeback in der Fußball-Bundesliga voller Erwartungen entgegen. "Wir freuen uns, ich persönlich freue mich, das ist klar", sagte der neue Trainer von Champions-League-Teilnehmer Borussia Dortmund mit Blick auf den Liga-Start gegen RB Leipzig.

Die Begegnung am Sonntag (18 Uhr) ist nach 1072 Tagen das erste Bundesligaspiel für den 60 Jahre alten Schweizer nach dem 0:1 mit Borussia Mönchengladbach beim 1. FC Köln am 19. September 2015 und Favres anschließendem Rücktritt.

In der Torhüterfrage zwischen seinen Landsleuten Roman Bürki und Marwin Hitz, Neuzugang vom FC Augsburg, hat sich Favre entschieden: "Roman wird die Nummer eins sein."

Einen Einsatz des belgischen WM-Dritten Axel Witsel gegen Leipzig über 90 Minuten schloss Favre nicht kategorisch aus: "Ich weiß nicht, ob er so weit ist."

Generell brauche er noch Zeit, seine Spieler kennenzulernen, "nicht nur menschlich, sondern auch auf dem Platz", betonte Favre am Freitag. Bis jetzt sei er aber mit dem Stand der Vorbereitung "sehr, sehr zufrieden".

BVB-Sportdirektor Michael Zorc bemerkte auf die Frage, ob denn der BVB in der Spielzeit 2018/19 wieder ein Bayern-Jäger sein könne: "Den Begriff benutzen wird nicht. Wir wollen das Beste aus unseren Möglichkeiten herausholen." Es sei zweitrangig, wie und wo der FC Bayern stehe.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare