Borussia Dortmund

Schürrle, Toprak und Co.: So läuft es bei den sieben Verliehenen des BVB

+
Derzeit vom BVB verliehen: Andre Schürrle (links) und Ömer Toprak.

Sieben Spieler hat Borussia Dortmund aktuell an andere Klubs verliehen. Wie es bei ihnen läuft? Wir geben einen Überblick.

Dortmund - Mit Andre Schürrle, Marius Wolf, Ömer Toprak, Jeremy Toljan, Sergio Gomez, Felix Passlack und Dzenis Burnic hat Borussia Dortmund aktuell sieben Spieler an andere Klubs verliehen. Wir schauen, wie es bislang für die besagten Akteure läuft und ob sie ihre Einsatzzeiten bekommen.

André Schürrle (Spartak Moskau): Besser hätte der Start für den Offensivspieler kaum laufen können. Gleich in seinen ersten fünf Pflichtspiel-Einsätzen für Spartak trumpfte Schürrle auf, erzielte in dieser Zeit zwei Treffer und bereitete vier weitere direkt vor - unter anderem beim wichtigen 2:1-Sieg im Stadtderby gegen ZSKA.

Seitdem läuft es sowohl für den 28-Jährigen persönlich wie auch für den Klub eher schleppend: Zuletzt gab es in der Liga fünf Niederlagen in Folge, woraufhin sich der Verein von Trainer Oleg Kononow trennte. Als Nachfolger wird Ex-Schalker Domenico Tedesco gehandelt.

Schürrle selbst war in den jüngsten zwei Partien wegen einer Bronchitis außer Gefecht gesetzt, muss sich erst nun einmal wieder herankämpfen. Aktuell rangiert Spartak auf Platz zehn.

Bis Sommer 2020 ist Schürrle an die Moskauer ausgeliehen. Nicht ausgeschlossen, dass der BVB dann vor dem gleichen Problem steht wie in diesem Jahr.

Marius Wolf (Hertha BSC): Nach kurzer Anlaufzeit gehört der 24-Jährige zum Berliner Stammpersonal. Wolf stand in all seinen vier Bundesliga-Einsätzen für die Hertha als Rechtsaußen in der Startelf, traf beim 2:1-Sieg gegen Paderborn und bereitete ein Tor beim jüngsten 3:1-Erfolg gegen Düsseldorf vor. Bislang geht das Ziel auf, in Berlin auf seine Einsatzzeiten zu kommen.

Ömer Toprak (Werder Bremen): Voller Tatendrang bei Werder angekommen, bremste ein Muskelfaserriss den 30-Jährigen direkt nach seinen ersten beiden Liga-Einsätzen für Bremen - beide Male direkt in der Startelf - aus.

"So stellt man sich einen Einstieg nicht vor. Du bist ein Neuzugang, willst sofort Gas geben und mit der Mannschaft erfolgreich sein. Wenn dann so etwas passiert, ist das sehr bitter. Ich habe schon viel erlebt im Fußball, aber so etwas noch nicht", hatte Toprak vor einigen Tagen erklärt, wie deichstube.de* berichtet.

Seitdem wartet der Innenverteidiger auf sein Comeback, dürfte aber nach der Länderspielpause in die Anfangsformation von Trainer Florian Kohfeldt zurückkehren.

Werder besitzt für Toprak eine Kauf-Option, die nach einer bestimmten Zahl von Einsätzen greift.

Jeremy Toljan (US Sassuolo): Beim BVB keine Rolle gespielt, ist der Außenverteidiger beim aktuellen Tabellen- 15. der Serie A gesetzt. In den vergangenen drei Liga-Partien (ein Sieg, zwei Niederlagen) kam der 25-Jährige über die gesamten 90 Minuten zum Einsatz.

Sergio Gomez (SD Huesca): Der 19-Jährige kommt beim spanischen Zweitligisten auf seine Minuten: In den bisherigen zehn Liga-Partien kam er achtmal zum Einsatz, viermal davon von Beginn an. Beim 1:0-Sieg bei Extremadura UD leitete er den entscheidenden Treffer ein.

Felix Passlack (Fortuna Sittard): Beim niederländischen Erstligisten verpasste Passlack noch kein Spiel. Und mehr noch: Am vergangenen 9. Spieltag fuhr seine Mannschaft den ersten Saisonsieg ein. Der 21-Jährige bereitete beim 4:2-Erfolg gegen Feyenoord Rotterdam zwei Tore vor, beim 1:1 am 5. Spieltag beim SC Heerenveen traf er selbst.

Fortuna Sittard ist mit sechs Punkten zwar immer noch Vorletzter in der Tabelle, hat aber nur ein Zähler Rückstand auf das rettende Ufer. 

Dzenis Burnic: Der Neu-U21-Nationalspieler ist beim Zweitligisten zwar nach wie vor im defensiven Mittelfeld gesetzt, musste mit seinem Team zuletzt jedoch zwei Niederlagen in Folge hinnehmen. Sein Klub Dynamo steht aktuell mit neun Zählern auf Rang 14.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

*deichstube.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare