Borussia Dortmund

Auftaktsieg: BVB nach Leipziger Blitzstart wahnsinnig effektiv

+
Marco Reus (l.) und der BVB feierten einen Auftaktsieg gegen RB Leipzig.

Borussia Dortmund kommt gegen RB Leipzig schlecht aus den Startlöchern, dreht die Partie dann dank der größeren Effektivität. Ein Neuzugang trifft bei seinem Bundesliga-Debüt.

Dortmund - Aus großer Vorfreude wurde ein strahlendes Siegerlächeln. Besser hätte sich der Schweizer Trainer Lucien Favre seine Rückkehr auf die Bundesliga-Bühne nicht wünschen können. Am Ende stand ein überraschend deutlicher 4:1 (3:1)-Erfolg des BV Borussia Dortmund vor 80000 Zuschauern gegen einen starken Gast aus Leipzig, der in erster Linie am überragenden BVB-Schlussmann Roman Bürki scheiterte, der eines seiner besten Spiele für die Schwarz-Gelben absolvierte.

Warum die Dortmunder als deutlichen Gewinner und erster Tabellenführer der Saison vom Rasen stolzierten, beschrieb Sebastian Kehl, Leiter der Lizenzspielerabteilung, nach der Partie treffend. „Wir waren heute wahnsinnig effektiv“, erklärte der langjährige BVB-Kapitän, der den Traumstart allerdings nicht überbewerten wollte. „In den ersten 20 Minuten waren wir nicht so präsent, danach lief es erheblich besser. Aber wir brauchen noch Zeit.“

Das bestätigte auch Favre: „Leipzig war am Anfang klar besser, doch es ist gut für uns gelaufen, die Tore fielen zum richtigen Zeitpunkt“, sagte der Coach. „Es gibt aber noch viel zu korrigieren. Wir müssen breiter spielen und schneller in die Tiefe laufen.“

Leipziger Blitzstart

Aus Sicht der Borussen begann die Begegnung äußerst unglücklich. Nach nur 31 Sekunden jubelte der Gast aus Leipzig, als Jean-Kevin Augustin nach guter Vorarbeit von Yussuf Poulsen Torhüter Bürki überwand. Die Gastgeber mussten sich gegen stark auftrumpfende Sachsen lange schütteln, um diesen frühen Schock zu überwinden. Doch in der 21. Minute gelang Mahmoud Dahoud nach einer Linksflanke von Marcel Schmelzer mit einem spektakulären Flugkopfball der Ausgleich. Wenig später vollbrachte Bürki gegen den erneut freistehenden Augustin (28.) seine erste von drei Glanztaten.

BVB dreht Rückstand gegen RB Leipzig zum herausragenden Sieg 

Direkt vor der Pause drehten die Dortmunder die Partie endgültig. Ein Freistoß von Marco Reus, den der Leipziger Marcel Sabitzer per Kopfball verlängerte, segelte zum 2:1 (40.) in das lange Eck. Drei Minuten später war es Axel Witsel, der nach einem Kopfball von Thomas Delaney den Abpraller per Fallrückzieher zum 3:1 verwertete. Leipzig war auch im zweiten Durchgang dem Anschlusstreffer nach einer Direktabnahme von Lukas Klostermann (50.) und durch den eingewechselten Timo Werner sehr nahe.

„Bürki hat einfach überragend gehalten“, lobte RB-Trainer Rangnick den Dortmunder Keeper. „Besser als wir in der ersten halben Stunde kann man eigentlich nicht spielen, doch wir haben uns durch Schwächen bei hohen Bällen selbst um den verdienten Lohn gebracht.“ Bitter für die Leipziger: In der Nachspielzeit gelang Reus nach einem Konter sogar noch das 4:1 für den BVB.

Überzeugende Mittelfeldachse

Ausschlaggebend für den Erfolg der Westfalen war die starke Mittelfeldachse mit dem überragenden Witsel sowie Dahoud und Delaney, die sowohl offensiv als defensiv Akzente setzten.

„Das frühe 0:1 war ein Schlag ins Gesicht“, sagte der aus Bremen verpflichtete Delaney. „Aber wir sind zurückgekommen und habe eine gute Mentalität gezeigt.“

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare