BVB hat gegen Qäbälä K.o.-Runde der Europa League im Visier

+

Dortmund - Gewinnt der BVB am Donnerstag gegen den FK Qäbälä, stehen die Dortmunder in der Europa League im günstigsten Fall in der K.o.-Runde.

Gewinnt Borussia Dortmund am Donnerstagabend (19 Uhr/Sky) in der 21. Pflichtpartie der Saison 2015/16 gegen den aserbaidschanischen Fußball-Spitzenclub FK Qäbälä, könnte das Team von Trainer Thomas Tuchel vorzeitig in der K.o.-Runde stehen - allerdings muss sich der FK Krasnodar zeitgleich gegen PAOK Saloniki durchsetzen.

Voraussetzungen: Der BVB ist vor Spieltag vier mit sieben Punkten Tabellenführer der Gruppe C vor dem russischen Team aus Krasnodar (4), Saloniki (3) und Qäbälä (1). Der BVB ist in den bisherigen sieben Europapokal-Begegnungen unter Tuchel bei sechs Siegen und dem 1:1 in Saloniki noch ungeschlagen.

Das Hinspiel in Baku: Es endete mit einem 3:1 für Dortmund. Pierre-Emerick Aubameyang gelangen dabei alle drei Treffer. Alles andere als ein erneut klarer Erfolg gegen die von dem Ukrainer Roman Grygortschuk trainierten Aserbaidschaner wäre eine Enttäuschung. Gegner Qäbälä hat seit fünf Europacup-Partien nicht mehr gewonnen.

BVB feiert dank Aubameyang 3:1-Erfolg bei FK Qäbälä

Ziele: "Wir haben das Potenzial und wollen natürlich auch ins Finale", ließ der wiedererstarkte Nationalspieler Marco Reus auf der UEFA-Homepage wissen.

Tuchel-Bilanz: Sie beeindruckt. Denn für den Nachfolger von Jürgen Klopp gab es in bisher 20 Pflichtbegegnungen 2015/16 insgesamt 16 Siege, drei Unentschieden und nur eine Niederlage. Die allerdings fiel am achten Bundesliga-Spieltag bei Rekordmeister Bayern München mit 1:5 happig aus.

Derby: Schon drei Tage nach der Partie gegen Qäbälä steht dem BVB eine deutlich schwierigere Aufgabe bevor: Am Sonntag gastiert Nachbar Schalke 04 in Dortmund. "Es kribbelt noch nicht, aber natürlich freuen wir uns sehr auf dieses Match", sagte Tuchel vor dem 147. Revierderby gegen die Königsblauen. Der BVB-Coach kann in jedem Fall auf seine torgefährlichen Männer setzen: Bislang stehen bereits 64 Treffer auf der Haben-Seite. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare