Neue Wege beim BVB

Borussia Dortmund forciert E-Sport mit neuem Kooperationspartner

+
Borussia Dortmunds Geschäftsführer Carsten Cramer hat sich zum neuen Deal geäußert.

Der BVB bestreitet neue Wege, geht jetzt eine Kooperation mit einer E-Sport-Plattform ein und will damit eine neue Zielgruppe ansprechen.

Borussia Dortmund forciert seine Aktivitäten im E-Sport. Nach Angaben des Fußball-Bundesligisten vom Mittwoch vereinbarte der BVB eine Kooperation mit der Plattform www.esports.com

"Mit unserem neuen Partner haben wir eine ideale Plattform gefunden, um die immer mehr an Bedeutung gewinnende Zielgruppe der E-Sports-Interessierten zu erreichen", sagte BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer. 

Neue Zielgruppe im Blick

Vor allem sei es wichtig, das Kerngeschäft Fußball bei dieser Zielgruppe zu platzieren. Wie es in der Borussia-Mitteilung weiter hieß, spiele mancher BVB-Profi liebend gern an der Konsole Fußball.

dpa

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare