5. Bundesliga-Spieltag

Ticker: Dortmund deklassiert den FCN

+
BVB-Innenverteidiger Manuel Akanji (links) hat sein erstes Tor in der Bundesliga für Borussia Dortmund erzielt.

Heimmacht BVB untermauert gegen den Aufsteiger aus Franken seinen Anspruch und gewinnt hoch. Hier gibt's den Ticker der Partie Borussia Dortmund gegen 1. FC Nürnberg zum Nachlesen.

Borussia Dortmund – 1. FC Nürnberg 7:0 (2:0)

Borussia Dortmund: Bürki - Schmelzer, Zagadou, Akanji, Hakimi - Delaney, Witsel (61. Weigl) - Bruun Larsen (74. Sancho), Reus (61. Kagawa), Pulisic - Philipp

1. FC Nürnberg: Bredlow - Valentini, Mühl, Margreitter, Leibold - Erras, Bauer (61. Löwen) - Behrens, Fuchs - Kubo, Misidjan

Tore: 1:0 Bruun Larsen (09.), 2:0 Reus (32.), 3:0 Hakimi (49.), 4:0 Reus (58.), 5:0 Akanji (74.), 6:0 Sancho (85.), 7:0 Weigl (89.)

Gelbe Karte: Kubo (1.), Mühl (33.)

Schiedsrichter: Patrick Ittrich

Zuschauer: 75.700

Borussia Dortmund – 1. FC Nürnberg: Ticker zum Nachlesen

Abpfiff! Dortmund hat eine Offensivschwäche? Jetzt wohl nicht mehr. Mit 7:0 schickt der BVB den 1. FC Nürnberg nach Hause. Ein ordentliches Feuerwerk. Das dürfte die Fans vorerst glücklich stimmen. Aber: Zum Schluss ist der FCN eingebrochen, hat auch keine Gegenwehr mehr gezeigt. Trotzdem: Ein starker Auftrifft der Borussen.

Dortmunder Torspektakel in Bildern

90. Minute: Schiedsrichter Ittrich hat Mitleid, es gibt keine Nachspielzeit.

89. Minute: Das interessiert Julian Weigl aber nicht... 7:0 für den BVB! Nürnberg-Schlussmann Bredlow reagiert gar nicht erst. Unten links geht der nicht allzu harte Schuss ins Tor.

88. Minute: Dortmund ist jetzt nur noch zu zehnt. Hakimi hat was an der Hose oder am Bein und musste kurz runter.

87. Minute: Die Gäste wechseln noch einmal. Kubo geht, Perereira kommt.

85. Minute: 6:0 für den BVB. Noch eins? "Jo", denkt sich Sancho. Der Joker war links komplett frei. Gute Übersicht von Delaney bei diesem langen Pass.

84. Minute: Ein langer Ball auf Nürnbergs Leibold kommt durch. Aber der ist zu lang, seine Bein ist zu kurz. Kein Problem für Bürki.

83. Minute: Schöner Schuss aus der Drehung von Kagawa aus circa 17 Metern mittig. Der geht aber auch mittig auf's Tor.

81. Minute: Viele Angriffe der Gäste scheitern schon an Delaney. Der räumt als Sechser richtig gut ab.

80. Minute: Dortmund dominiert dieses Heimspiel durch und durch.

74. Minute: Sancho ist mittlerweile übrigens für Bruun Larsen drin.

74. Minute: ... aber dann passiert es! 5:0 für den BVB. Nürnberg wird hier richtig zerlegt. Akanji macht seinen ersten Treffer im Trikot der Westfalen.

74. Minute: Freistoß für den BVB von der linken Strafraumkante. Der ist ungefährlich. Im Nachgang kommt aber Pulisic mit dem Kopf zum Abschluss, Bredlow pariert noch...

73. Minute: Borussia hat die Partie voll im Griff. Nürnberg findet keine Lösung.

70. Minute: Nürnberg wechselt erneut. Ishak kommt rein, für ihn geht Fuchs vom Feld.

67. Minute: Es war zu erwarten. Die Partie am späten Mittwochabend ist nicht ausverkauft. 75.700 Zuschauer sind im Stadion dabei.

66. Minute: Dortmund nimmt das Tempo aus der Partie. Der Keks ist auch eigentlich schon gegessen. Eine starke Leistung des Ballspielvereins.

61. Minute: Doppelwechsel beim BVB. Der Kapitän geht von Bord. Reus übergibt die Binde an Manuel Akanji, für ihn kommt Kagawa. Für Witsel kommt Weigl. Bei Nürnberg geht Bauer, für ihn kommt Bauer.

60. Minute: Das Spiel ist kurz unterbrochen. Bruun Larsen hüpft auf einem Bein ins Aus. Sieht aber so aus, als könnte er weitermachen.

58. Minute: Tor für den BVB! Ihr wollt ein Feuerwerk? Hier ist eins! Bruun Larsen und Reus im Doppelpass wie zu besten Kloppo-Zeiten. Marco Reus macht sein 100. Pflichtspiel-Tor für schwarzgelb.

56. Minute: Flanke von Nürnbergs Valentini. Zagadou wirft sich rein. Geblockt.

55. Minute: Kurios: Ein Schuss von Bruun Larsen wird geblockt, kullert in Richtung aus. Alle denken, da geht er auch hin. Der Ball bleibt aber vor der Linie liegen und damit im Spiel.

54. Minute: Fehler im Spielaufbau von Akanji. Seine Mitspieler retten.

49. Minute: 3:0 für den BVB. Meine Güte, was legt der Junge für ein Spiel hin! Erstes Bundesliga-Spiel, erstes Tor für Achraf Hakimi. Stark!

48. Minute: Ui! Zagadou ist es wohl zu langweilig. Das wäre fast ein Eigentor gewesen. Wenig später bügelt er den Fehler aber aus.

48. Minute: Die meisten Torschüsse bisher hat Marco Reus (3) abgegeben. Kommen in diesem Durchgang noch mehr dazu?

46. Minute: Die zweite Halbzeit läuft. Es gibt keine Wechsel

+++ Dortmund hatte in Durchgang eins satte 74 Prozent Ballbesitz!

+++ Die Mannschaften sind zurück auf dem Platz.

Halbzeit! Dortmund verdient mit 2:0. Bruun Larsen und Reus haben die Treffer erzielt, der BVB drückt gut nach vorne. Hinten macht Zagadou seine Sache gut, Hakimi sorgt rechts für einen ordentlichen Offensivdrang. Da geht in Hälfte zwei noch was. Nürnberg hat bisher vor allem lange Bälle gefunden – die der Ballspielverein aber klar behauptet.

43. Minute: Margreitter wirft sich in den Schuss von Philipp! Die nächste Chance für den BVB.

43. Minute: Eckstoß Nummer drei für den BVB. Dieses Mal von links.

40. Minute: Schmelzer bekommt den Ball irgendwie auf Philipp, der verheddert sich aber.

37. Minute: Schiedsrichter Ittrich richtet ein paar mahnende Wort an FCN-Spieler Misidjan, der Akanji einfach hinten reingerannt ist.

36. Minute: Nürnberg versucht es mit einer "ganz besonderen" Freistoß-Variante. Die war aber nicht so der Knaller. Der BVB hat den Ball.

32. Minute: Das packt der Kapitän einfach mal den Hammer aus und nagelt den Ball rein! 2:0 für den BVB durch Marco Reus. Der Ball aus circa 18 Metern war noch abgefälscht, aber passt. Da war ordentlich Wumms hinter.

30. Minute: Dortmund macht das Spiel, holt sich jeden Ball zurück. Und auf rechts wirbelt Hakimi richtig gut.

29. Minute: Der BVB kombiniert über Reus, Delaney und Bruun Larsen schön nach vorne. Schmelzer kommt zum Abschluss – Außennetz!

27. Minute: Aufgepasst! Schmelzer klärt gegen Kubo, kann den Ball aber nicht behaupten. Der junge Hakimi kommt angerauscht und rettet.

26. Minute: Der nächste Eckball für den BVB. Der mündet direkt in einem Konter!

25. Minute: Der Club versucht es immer mal wieder mit langen Bällen. Dortmund muss aufpassen, dass da nicht mal einer durchflutscht.

24. Minute: Bredlow muss weit raus kommen, Reus bekommt den Ball aber nicht. Der FCN-Keeper klärt.

20. Minute: Jetzt ist die Südtribüne ins das Spielgeschehen eingestiegen. Das dürfte den Borussen noch mehr Auftrieb geben.

17. Minute: Und da ist Zagadou. Was ein Turm. Der Club sucht Misidjan mit einem langen Ball. Der Dortmunder Innenverteidiger behauptet aber sicher die Lufthoheit im Eins-gegen-eins.

16. Minute: Applaus von den Rängen – Pulisic erkämpft sich tapfer den Ball. Dortmund baut jetzt ruhig auf.

14. Minute: Halb Flanke, halb Schuss von Kubo – Bürki pariert.

12. Minute: Wieder Reus! Ecke für dem BVB. Die fliegt aber durchs Aus. Abstoß.

11. Minute: Und da ist die nächste Chance! Reus frei vor dem Tor –  doch FCN-Keeper Bredlow hält. Den muss ein Mann wie Reus machen...

9. Minute: Pulisic überspielt die Abwehrreihe des FCN, Bruun Larsen lupft den Ball ins lange Eck.

9. Minute: Die Stille soll 20 Minuten. Ist jetzt aber unterbrochen. Tor für den BVB!

8. Minute: Nürnberg lauert auf einen Konter, Dortmund ist aber schnell in der Grundformation und holt sich den Ball zurück.

6. Minute: Dortmund mit dem ersten halben Abschluss. Pulisic tankt sich durch, aber nicht komplett.

3. Minute: Es ist ruhig im Stadion. Die Fanproteste wirken. Gruselig.

1. Minute: Die Aktion gibt direkt gelb für Nürnbergs Yuya Kubo.

Anpfiff! Achraf Hakimi wird im ersten Vorstoß rechts zu Fall gebracht.

+++ Gegen 16 der 18 aktuellen Bundesliga-Clubs hat Borussia-Kapitän Reus schon mindestens ein Tor erzielt - nur gegen Nürnberg und Düsseldorf traf der Nationalspieler bislang nicht.

+++ Der Club feierte zwar im Heimspiel gegen Hannover den ersten Saisonsieg, ist aber seit elf Auswärtspartien in der Bundesliga sieglos. Und in Dortmund gewann Nürnberg zuletzt 1990 – bei keinem anderen Verein war "der Club" so lange sieglos.

+++ Noch 09 Minuten bis zum Anpfiff!

+++ Wenig später heißt es von der Süd aber schon wieder "Tod und Hass dem S04!" – einige Königsblaue sind im Gästefanblock auf der Nordtribüne. Die Knappen und der 1. FC Nürnberg haben eine jahrelange Fanfreundschaft.

+++ Trotz aller Rivalitäten: Die Südtribüne und die Gäste auf der Nord skandieren zusammen "Scheiß DFB" – wohl im Rahmen der angekündigten Proteste. Dass die Nürnberger da mitziehen, gibt Applaus von den Dortmunder-Anhängern.

+++ Mairus Wolf ist "aus Gründen der Belastungssteuerung" nicht im Kader.

+++ Diese Spieler sitzen auf der Bank beim BVB: Hitz (Ersatztorwart), Sancho, Alcácer, Dahoud, Kagawa, Piszczek und Weigl.

+++ Die Aufstellung von Borussia Dortmund steht fest. 

+++ Nürnberg erhofft sich nach dem ersten Saisonsieg (2:0 gegen Hannover) Rückenwind für die Aufgabe in Dortmund. Dortmund ist ungeschlagen, aber acht Punkte aus vier Partien bedeuten den schwächsten Saisonstart seit vier Jahren.

+++ Lucien Favre hat für Borussia Dortmund immer noch nicht seine Stammformation gefunden. Wir haben einen Blick auf die mögliche Aufstellung geworfen: So könnte der BVB spielen.

+++ Alle Informationen rund um den BVB finden Sie übrigens auf unserer Seite. Hier entlang.

+++ Herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Wir versorgen Sie an dieser Stelle mit allen wichtigen Informationen  rund um das Spiel Borussia Dortmund gegen den 1. FC Nürnberg. Viel Spaß.

Borussia Dortmund – 1. FC Nürnberg: Vorbericht

Borussia Dortmund empfängt am Mittwoch im Heimspiel um 20.30 Uhr den Aufsteiger 1. FC  Nürnberg. Die Schwarzgelben haben dabei immer noch nicht ihr Sturm-Problem gelöst. 

Paco Alcácer ist weiterhin fraglich, gilt als angeschlagen. Marius Wolf überzeugte zuletzt nicht auf der Neun – bekam aber Rückendeckung von seinem Coach Lucien Favre. "Es war ein sehr schwieriges Spiel", so der BVB-Trainer. 

Ein schwieriges Spiel erwartet er nun aber auch gegen den Club – muss nun aber noch ein Loch in der Viererkette stopfen. Abdou Diallo ist nach seiner Roten Karte im Spiel gegen Hoffenheim gesperrt. Ersatz Ömer Toprak ist noch nicht wieder einsatzbereit. Dan-Axel Zagadou könnte zum Zug kommen. "Er ist aber ein junger Spieler, der noch viel arbeiten muss", so Favre.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare