Für die Champions League

BVB-Gegner Tottenham bangt um Stürmerstar Kane

+
Stürmer Harry Kane verletzt sich bei Tottenhams Niederlage gegen Manchester United.

Harry Kane hat sich bei Tottenhams Niederlage gegen Manchester United verletzt. Das könnte auch Auswirkungen auf das CL-Duell mit dem BVB haben.

London - Borussia Dortmunds Champions-League-Gegner Tottenham Hotspur bangt um seinen Stürmerstar Harry Kane. Der englische Nationalspieler verletzte sich am Sonntag bei der 0:1-Niederlage gegen Manchester United kurz vor dem Abpfiff im Dreikampf mit den Verteidigern Phil Jones und Victor Lindelof. Nach der Partie im Wembley-Stadion humpelte Kane vom Platz.

"Er hat sich den Knöchel verdreht", sagte sein Trainer Mauricio Pochettino, "Harry hat ordentlich was abbekommen und wir müssen abwarten. Ich hoffe, es ist kein großes Problem." Eine Untersuchung am Montag sollte über die Schwere der Verletzung Aufschluss geben.

Sollte Kane, der in der vergangenen Saison wegen einer ähnlichen Verletzung am selben Knöchel zehn Spiele verpasste, länger ausfallen, würde das die Spurs vor große Probleme stellen. "Wir verlieren schon (Stürmer) Heung-Min Son, der zum Asien-Cup fährt", sagte Pochettino, "wenn Kane verletzt ist, wäre das hart für uns."

dpa

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare