Transfergerüchte

Hat der BVB Interesse an einem Polen-Stürmer?

+
Wenn Krzysztof Piatek (knieend) trifft, formt er die Hand zu einer Pistole – schießt er bald in Dortmund um sich?

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund beobachtet wohl in der italienischen Serie A einen polnischen Stürmer. Ist er der nächste Robert Lewandowski?

Dortmund - Mit polnischen Spielern hat man beim BVB gute Erfahrungen gemacht. Robert Lewandowski, Lukasz Piszczek oder etwa Jakub Błaszczykowski haben entscheidenden zum Erfolg von Borussia Dortmund beigetragen. Jetzt könnte der nächste Pole im Visier der Schwarzgelben sein – das berichtet jedenfalls die Bild.

13 Tore in acht Pflichtspielen hat der 23-jährige Krzysztof Piatek für den FC Genua erzielt. Bester Saisonstart im italienischen Oberhaus seit der Saison 1949/50. Ein Mann, der Rekorde bricht – ein Mann für Borussia Dortmund? Sportdirektor Michael Zorc wollte das nicht bestätigen. "Mit uns werden aktuell viele Spieler in Verbindung gebracht, aber es ist klar, dass wir alle Entwicklungen beobachten", zitiert ihn die Bild.

BVB braucht Verstärkung

Der Stürmer wäre ein ideales Backup für Tormaschine Paco Alcácer. Der BVB braucht Verstärkung im Mittelsturm – warum also nicht? Blöd nur: Piatek steht beim FC Genua bis 2022 unter Vertrag. Und auch andere Klubs sind schon auf ihn aufmerksam geworden.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare