Gegen FC Bayern

BVB-Aufholjagd wird nicht belohnt: Stimmen zum Supercup - „Müssen am Samstag ...“

Borussia Dortmund unterliegt trotz Aufholjagd dem FC Bayern im Supercup. Die Blicke richten sich bereits wieder nach vorne. Die Stimmen zu FCB vs. BVB.

München - Der Blick von Marwin Hitz sprach Bände am späten Mittwochabend in München. Mit gesenktem Kopf und starrer Miene stapfte der Ersatzmann von Borussia Dortmunds Torhüter Roman Bürki gen Kabine. Den späten Nackenschlag hatte der Schweizer eigentlich verhindert. Dann jedoch platzierte Joshua Kimmich seine Hacke goldrichtig.

VereineFC Bayern gegen Borussia Dortmund
WettbewerbDFL-Supercup
Ergebnis3:2 (2:0)
StadionAllianz Arena (München)

Früher 0:2-Rückstand, dann erfolgreiche Aufholjagd dank Julian Brandt und BVB-Stürmer Erling Haaland. Viel Aussagekraft hatte die 2:3-Niederlage des BVB im Supercup gegen den FC Bayern für die laufende Saison wohl kaum. Beide Trainer rotierten in der zweiten Halbzeit fleißig durch. Dennoch strahlten nach 90 Minuten die Akteure in rot. Schwarz-Gelb verabschiedete sich schnell in die Kabine.

Die Blicke des BVB gehen bereits nach vorne. Zumal am Donnerstag die Auslosung für die Gruppenphase der Champions League ansteht. Borussia Dortmund drohen echte Schwergewichte in der Königsklasse. Die Auslosung wird live im TV und Stream übertragen. Zudem berichtet WA.de im Live-Ticker. Die Stimmen zum Spiel am ZDF-Mikrofon.

FC Bayern vs. BVB: Stimmen zum Supercup - Brandt will am Samstag Gas geben

Julian Brandt über das Spiel: „Wir haben in der ersten Halbzeit zwei ärgerliche Tore bekommen. Besonders beim Ersten haben wir uns bitter auskontern lassen. Wir hatten schon in der ersten Hälfte zwei gute Chancen. Von der zweiten Halbzeit will ich gar nicht reden. Am Ende, wenn du die Tore dann nicht machst, dann siehst du die Qualität.“

... über das vergangene Wochenende: „Die Niederlage in Augsburg war schlimm. Natürlich wollen jeden möglichen Titel gewinnen. Da müssen wir am Samstag erst Recht Gas geben.“

FC Bayern vs. BVB: Stimmen zum Supercup - Hitz pariert und ist dennoch machtlos

Marwin Hitz über das Spiel: „Es ist extrem bitter, wenn man nach dem 0:2 zurückkommt und dann gut im Spiel ist. Dann spricht gar nichts für den Sieg für die Bayern. Dann kriegt man das Tor, und dann muss man auch sagen, dass wir nicht mehr gefährlich wurden.“

... über das 3:2 von Joshua Kimmich: „Dazu kann ich noch nichts sagen. Ich pariere ihn und drehe mich dann weg. Bitter. Ich muss es mir noch einmal anschauen.“

FC Bayern vs. BVB: Stimmen zum Supercup - Neuer über die Wahl zum Fußballer des Jahres

Manuel Neuer über das Spiel: „Man weiß ja, dass man gegen eine starke Mannschaft spielt. Wir haben auch zwei Gegentore kassiert, das war auch unsere schuld, dass wir Dortmund ins spiel zurück gebracht haben.“

Julian Brandt blickte am Mittwochabend bereits auf das kommende Wochenende voraus.

... über die Wahl Fußballer des Jahres: „Man darf Kevin de Bruyne auch nicht außen vor lassen. Aber ich habe da so eine Vorahnung. Ich glaube, der Torwart wird es nicht werden.“

FC Bayern vs. BVB: Stimmen zum Supercup - Flick mit Sonderlob für Kimmich

Hansi Flick über das Spiel: „Wir wollten das Spiel gewinnen, es war nicht ganz so einfach. Wir haben verdient 2:0 geführt und uns dann selber das Leben schwer gemacht.“

... über Joshua Kimmich: „So lange ich ihn kenne, ist seine Mentalitöt ganz besonders. Er ist auf einem richtig guten Weg einer der Spieler zu sein, der diesen verein prägt. Ich denke immer, wann kann ich ihn mal schonen. Aber dann muss ich mit seinem Ärger rechnen. Er will immer auf dem Platz stehen.“

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare