Arsenal reist mit Defensivsorgen zum BVB

+
Matthieu Debuchy (links) verletzte sich im Spiel gegen Manchester City.

DORTMUND - Der FC Arsenal hat vor dem ersten Gruppenspiel in der Champions League am Dienstag bei Borussia Dortmund große Sorgen. In der Defensive fehlen Coach Arsène Wenger nach Verletzung und Sperre des französischen Fußball-Nationalspielers Mathieu Debuchy die Alternativen.

Der 29 Jahre alte Rechtsverteidiger, der im Playoff-Rückspiel der Champions League gegen Besiktas vom Platz gestellt wurde, verletzte sich nun auch noch am Samstag beim 2:2 gegen Manchester City in der Premier League am Sprunggelenk. Debuchy wird Arsenal längere Zeit fehlen.

"Es ist eine schlimme Verstauchung. Er wird mindestens zwei bis drei Woche ausfallen - vielleicht auch länger", meinte Wenger. Englische Medien spekulierten am Montag sogar mit einer zwei- bis dreimonatigen Pause.

Bei Arsenal wird der 19 Jahre alte Calum Chambers in Dortmund die Lücke auf der rechten Außenbahn schließen, die der Franzose hinterlässt. Dabei war Chambers eigentlich als Absicherung der beiden Innenverteidiger Per Mertesacker und Laurent Koscielny gedacht. Für die vier Abwehrpositionen stehen Wenger nur fünf Spieler zur Verfügung. "Wir müssen alle versuchen, fit zu bleiben", meinte Mertesacker.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare