In seiner Kolumne

So äußert sich Favre zu seiner Aufgabe beim BVB 

+
Lucien Favre hat von Borussia Dortmund geschwärmt.

In den höchsten Tönen schwärmt der baldige BVB-Trainer Lucien Favre von seinem neuen Arbeitgeber. Er möchte die Herausforderung mit "Herzblut" angehen.

Dortmund - Bislang hatte sich Lucien Favre bedeckt gehalten. Am 1. Juli tritt er sein Traineramt bei Borussia Dortmund an. Jetzt hat sich der Schweizer in seiner letzten Sportbuzzer-Kolumne zu seiner neuen Aufgabe geäußert. 

"Ich freue mich riesig darauf, wieder nach Deutschland zurückzukehren und bin sehr dankbar, dass ich mit dem BVB einen der spannendsten Vereine Europas übernehmen darf", schwärmt Favre von den Schwarz-Gelben.

Favre ist heiß auf den BVB

Für den 60-Jährigen war es die letzte Kolumne, nun möchte er sich "voll und ganz dieser großen Aufgabe widmen". Jetzt brennt er für seinen neuen Job: "Ich möchte diese Herausforderung seriös und mit Herzblut angehen."

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare