1. come-on.de
  2. Produktempfehlung

Einkochen: Überraschende Alternativen & kreative Ideen

Erstellt:

Von: Nina Dudek

Kommentare

Reich gefüllter Obstkorb
Einkochen ist die Lösung bei einer reichen Ernte. © 578foot/PantherMedia

Einkochen, dörren, einlegen ... Konservieren Sie den Sommer und machen Sie Ihre Schätze aus dem Garten haltbar. Stylishe Tools, clevere Helfer und inspirierende Alternativen für Obst und Gemüse.

Hinweis an unsere Leser: Wir erstellen Produktvergleiche und Deals für Sie. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision. Für Sie ändert sich dadurch nichts.

Von der Sonne verwöhnt, monatelang gehegt und gepflegt, ohne Chemie und ganz natürlich – Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten ist mit nichts zu vergleichen! Doch wohin mit eimerweise Birnen und Äpfeln? Was tun mit kiloweise Tomaten? Ernten Sie zur richtigen Tageszeit und holen Sie sich den Sommer ins Glas. Gartenschätze für den Vorrat lassen sich einfach, unkompliziert und kostengünstig konservieren. Wir haben nach neuen Ideen und nützlichen Helfern gesucht, die richtig Lust aufs Haltbarmachen bringen. Und: Einkochen ist dabei bei Weitem nicht die einzige Möglichkeit, sich ganz nebenbei sogar noch den Notvorrat mit Leckereien zu ergänzen.

Einkochen in der Light-Version

Packung mit Gelier-Xucker
Einkochen mit 40 % weniger Kalorien dank Xylit. © Amazon

Zum Angebot bei Amazon

Wenn Sie schon einmal Marmelade gekocht haben, kennen Sie die Mengenverhältnisse von Zucker zu Obst. Und da überwiegt zur Haltbarmachung immer der ungesunde Zuckeranteil! Wenn Sie an Kalorien, aber nicht Geschmack sparen möchten, greifen Sie zur gesünderen Alternative: Xucker Gelier-Zucker 3:1 oder 2:1 mit Xylit ist Low Carb, für Diabetiker geeignet und spart 40 % Kalorien im Vergleich zu herkömmlichem Gelierzucker:
Amazon-Preis: 12,49 Euro

Einkochen? Muss nicht sein – Obst und Gemüse dörren

Dörrautomat
Einkochen war gestern. Heute wird vitaminschonend gedörrt. © Amazon

Zum Angebot bei Amazon

Sie naschen gerne? Haben nachmittags oft Lust auf eine süße Leckerei? Dann machen Sie sich Ihren gesunden Vitamin-Knusper-Snack einfach selbst! Gerade hocharomatisches, vollreifes Obst oder Gemüse aus dem eigenen Garten eignet sich hervorragend zum Dörren. Statt mit viel Energieaufwand und über Stunden im Ofen einfach im praktischen Dörrautomaten.
Amazon-Preis: 96,99 Euro statt 124,99 Euro

Diese Vorteile bringt das Dörren:

Einlegen in Alkohol: Beschwipste Früchtchen

Weißer Tontopf mit Frucht-Deko
Einmachen ohne Kochen im klassischen Rumtopf © MamboCat

Zum Angebot bei Amazon

Hochprozentiges Aroma für Erdbeeren, Pfirsiche, Brombeeren und Kirschen – in diesen 5 Liter-Rumtopf kommt, was der Garten zu bieten hat. Hochwertigen Rum und Zucker dazu und auf den Winter warten. Denn erst nach einigen Monaten entfaltet der hochprozentige Fruchtcocktail sein volles Aroma.
Amazon-Preis: 34,99 Euro

Einkochen für Drinks & Co.

Blaue Glasflasche mit Bügelverschluss
Sirup in hübschen Flaschen sind ein persönliches Geschenk. © Baqu Hamburg

Zum Angebot bei Amazon

Erdbeersirup über Vanilleeis, Rhabarbersirup zu Rosé-Secco ... Wer Gartenfrüchte zu Sirup einkocht, hat puren Sommer im Vorrat. In einer besonderen Flasche abgefüllt ein wunderschönes Geschenk, das im Kühlschrank lange haltbar ist. Theoretisch zumindest ... Denn so ein feiner selbstgemachter Sirup ist schnell aufgebraucht.
Amazon-Preis: 13,90 Euro

Konservieren mit Salz: Aromabombe Kräuter

Braune Papiertüte mit Ur-Salz.
Naturbelassenes Ur-Kristallsalz konserviert Kräuter. © Bärbel Drexel

Zum Angebot bei Amazon

Salz konserviert, das weiß man seit dem Altertum auf der ganzen Welt: In Marokko werden Zitronen mit Salz konserviert, in Skandinavien Hering. Nutzen Sie diese Eigenschaft und machen Sie hartblättrige Kräuter Thymian, Salbei oder Rosmarin lange haltbar. Einfach Kräuterblätter und Salz im Wechsel in Gläser schichten oder hacken und mit Salz vermengen – fertig. Besonders edel: naturbelassenes Ur-Kristallsalz mit Mineralien und Spurenelementen wie Magnesium, Kalium, Calcium, Selen und Mangan.
Amazon-Preis: 7,99 Euro

Einkochen auf die Schnelle: Apfelmus

Einkochen im Topf: Omas Klassiker

Diese Möglichkeit ist ein Klassiker. Schon unsere Großmütter haben auf diese Weise Apfel- oder Birnenkompott im Einkochtopf haltbar gemacht. Bis heute gibt es kaum eine schnellere und unkompliziertere Art, vor allem, wenn Sie sich einen Einkochautomaten anschaffen. Alles, was Sie dafür zusätzlich benötigen, sind Weck-Gläser oder Gläser mit Schraubverschluss, Klebeetiketten und ein wenig Geduld.

Erbeeren oder Glühwein?

2-in-1  Einkochtopf in Rot
2-in-1 Einkochtopf für Konfitüre und Glühwein © KW-Commerce

Zum Angebot bei Amazon

Dieser 2-in-1 Einkochtopf hat das ganze Jahr über Saison! Im Sommer kocht er Erdbeeren oder Pflaumen zu köstlicher Konfitüre. Im Winter verwandelt er Rotwein in würzigen Glühwein oder Punsch und hält diesen über Stunden warm.
Amazon-Preis: 104,99 Euro

Deckel drauf und fertig

einkochen-obst-gemuese-haltbar-machen-einwecken-einlegen-trocknen-konservieren
Einfach verschließen und fertig: Klammern und Gummi sind schon dabei. © Shopping Hero

Zum Angebot bei Amazon

Ein Weckglas, ein separater Deckel, Einmachgummis und Klammern: Als Oma noch einweckte, war das Verschließen der Gläser Fummelarbeit. Bügelverschluss-Gläser sind bereits fertig zum Verschließen. Einfach Obst oder Gemüse einfüllen, Deckel zu und ab in den Einkochtopf oder Ofen.
Amazon-Preis: 19,99 Euro (6x 500 ml)

Selbstgemachtes hübsch verpackt

Marmeladenglas mit dunkelblauem Deckchen und wei-rotem-Band
Damit wird jedes Einmachglas zum Präsent für Freunde. © Eine der Guten Verlag

Zum Angebot bei Amazon

Süßer lassen sich selbstgemachte Leckereien wie Marmelade, Chutney oder Kompott kaum verpacken! Set mit 25 floralen Gläserdeckchen in Schwarz, Rot, Blau, Gelb, 10 m rot weiß gestreiftes Küchengarn aus Baumwolle und Justiergummi.
Amazon-Preis: 9,99 Euro

Einkochen im Backofen: Für große Mengen

Diese Variante lohnt sich vor allem bei größeren Mengen beziehungsweise vielen Einmachgläsern. Das Prinzip ist einfach: Die fertig gefüllten und verschlossenen Gläser stellt man auf der untersten Schiene des Backofens in eine Fettpfanne. Diese ca. 3 cm hoch mit Wasser füllen und den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) heizen. Beginnt das Wasser in der Fettpfanne zu kochen, Backofen ausschalten und die Gläser etwa 45 Minuten im Ofen einkochen lassen. Anschließend die Gläser auf einem Küchengitter auskühlen lassen.

Vorsicht heiß!

Einkoch-Set mit verschiedenen Utensilien.
Im Set rundum perfekt ausgestattet fürs Einkochen. © Household-Store

Zum Angebot bei Amazon

Wenn Sie im Ofen einkochen bitte vorsichtig sein: Der heiße Wasserdampf entweicht beim Öffnen der Ofentür und die Einmachgläser halten lange ihre Temperatur. Weil Handtuch oder Topflappen zum Entnehmen eine rutschige Angelegenheit sind, schonen Sie Ihre Finger lieber mit einem professionellen Glasheber aus dem praktischen Einmach-Set.
Amazon-Preis: 17,79 Euro

Beliebtes Obst & Gemüse für das Einkochen im Backofen

ObstGemüse
ÄpfelBohnen
BirnenGurken
ErdbeerenKürbis
KirschenTomaten und Tomatensoße
PfirsicheMöhren
PflaumenZucchini

Einkochen: 4 goldene Regeln

Einlegen für mehr Aroma und Kreativität

Blechdose mit Flamencotänzerin-Motiv.
Beim Einlegen lohnt sich hochwertiges Olivenöl. © Aceites del Sur-Coosur

Zum Angebot bei Amazon

Einkochen macht Obst und Gemüse zwar sehr lange haltbar, doch der Kreativität sind einige Grenzen gesetzt. Experimentieren Sie gerne mit Kräutern und Gewürzen und möchten mehr Biss, ist das Einlegen in Öl, Salzwasser oder Essig eine feine Alternative. Vor allem, wenn Sie sich für hochwertiges Olivenöl entscheiden. Wichtig dabei ist absolute Hygiene, denn die Gläser werden im Gegensatz zum Einkochen nicht erhitzt. Sauber einfüllen und verschließen sind daher Pflicht, die Gläser müssen vorher sterilisiert werden.
Amazon-Preis: 15,90 Euro statt 17,95 Euro

Ist das noch gut oder kann das weg?

Um sicherzugehen, dass der Inhalt im Glas noch einwandfrei ist, gilt: Der Deckel sollte beim ersten Öffnen leicht „Ploppen“. Das zeigt, dass das Vakuum noch besteht und der Inhalt luftdicht abgeschlossen war.

Einkochen: Wie funktioniert das eigentlich?

Das Prinzip ist ebenso einfach, wie genial. Obst oder Gemüse wird auf Temperaturen zwischen 80 und 100 Grad erhitzt – entweder direkt in gut schließenden Gläsern oder wie bei Marmelade als Fruchtmus mit Gelierzucker in einem großen Topf. Weil sich Luft und Wasserdampf im Glas ausdehnen, entsteht Überdruck. Kühlt der Glasinhalt ab, ziehen sich Luft und Wasserdampf wieder zusammen. So bildet sich ein Vakuum, das den Deckel quasi nach unten saugt und luftdicht verschließt.

Auch interessant

Kommentare