POL-MK: Wildsau getürmt

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / POL-MK: Wildsau getürmt

Menden (ots) - Schwein gehabt Am heutigen Freitag, gegen 15:30 Uhr, staunten die Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Theodor-Hürth-Straße nicht schlecht. Ein ausgewachsenes Wildschein ! wütete im Treppenhaus und blieb dann glücklicherweise bewegungslos im Treppenhaus liegen. Die Bewohner blieben bei der Wildschweinattacke im Haus unverletzt. Der hinzugezogene Jäger wollte dem bewegungslosen Tier mit einer "Saufeder" im Treppenhaus zu Leibe rücken. Da das Schwein ihr letztes Stündlein geschlagen sah, sprang sie auf und unter den verdutzten Augen aller Akteure lief sie in die Felder/Wiesen im Bereich Oese davon. Gegen 16:40 Uhr konnten die eingesetzten Polizisten und der Jäger die Örtlichkeit ohne Personenschäden wieder verlassen. Die Polizisten müssen nun eine Unfallanzeige und einen Bericht schreiben, da das Wildschwein auch noch vor dem Hause einen Pkw beschädigt hatte. OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2 Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.