POL-MK: Warnhinweis vor "falschen BKA-Beamten"

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / POL-MK: Warnhinweis vor "falschen ...

Märkischer Kreis (ots) - Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei erneut vor dubiosen Betrugsversuchen via Telefon. Im Raum Lüdenscheid meldeten sich heute bereits drei besorgte Bürger bei der Polizei. In allen drei Fällen hatten vermeintliche "BKA-Beamte" versucht, telefonisch sensible Daten zu erfragen. Wie in solchen Fällen üblich, dürfte die Dunkelziffer weitaus höher liegen. Geben Sie niemals persönliche oder sonstige sensible Daten an Unbekannte weiter. Händigen Sie niemals Geld an Fremde aus. Im Verdachtsfall legen Sie einfach auf. Informieren Sie sofort die Polizei über den Notruf 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt oder Sie Opfer einer Straftat geworden sind. Die Polizei im Märkischen Kreis berät kostenlos zum Thema Trickbetrug. Die Fachleute der Kriminalprävention sind erreichbar unter der Rufnummer 02373/9099-5513 oder -5510. OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2 Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.