POL-MK: Verkehrsdienst kontrolliert Kleintransporter und Sprinter (FOTO)

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / POL-MK: Verkehrsdienst ...

Lüdenscheid (ots) - Polizeibeamte des Verkehrsdienstes kontrollierten zwischen Montag bis Mittwoch gezielt Kleintransporter der Sprinterklasse sowie LKW im gesamten Stadtgebiet. Nach den vergangenen Kontrollaktionen war den Beamten klar, dass in diesem Verkehrssegment sehr viele schwarze Schafe auf unseren Straßen unterwegs sind, die es mit dem technischen Zustand ihrer Fahrzeuge und deren Beladung nicht so genau nehmen. Leider hagelte es auch in dieser Woche wieder Ordnungswidrigkeitenanzeigen. Gründe: mangelnde Ladungssicherung, Überladung, kaputte Bremsen und weitere technische Mängel, die die Verkehrssicherheit beeinträchtigten. Mittwoch war den Kontrolleuren ein Altmetallsammler im Stadtteil Kalve ins Netz gegangen, der seinen 3,5 t-Sprinter um sagenhafte 1490 Kg überladen und die transportierten Heizkörper völlig ungesichert im Laderaum verstaut hatte. Weitere Feststellungen u.a. der Transport eines mangelhaft gesicherten Gerüsts oder lose auf die Ladefläche geschütteter Kies (Fotos). Insgesamt kontrollierten die Beamten 25 Fahrzeuge, von denen zehn wegen gravierender technischer Mängel stillgelegt wurden. Sechs Fahrzeugführer musste wegen Überladung und mangelnder Ladungssicherung die Weiterfahrt untersagt werden. Die Kontrollen werden fortgesetzt. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65850/4938649 OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.