POL-MK: Schlägerei mit Schraubenschlüssel und Holzlatten

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / POL-MK: Schlägerei mit ...

Altena (ots) - Mit Schraubenschlüssel und Holzlatten sind am Mittwochabend mehrere Männer auf der Linscheidstraße aufeinander losgegangen. Zwei 25-jährige Altenaer erlitten Verletzungen. Gegen 18.20 Uhr erhielt die Polizei die Information über die Schlägerei. Zufällig vorbeikommende Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamtes und eine Polizeibeamtin, die nicht im Dienst war, trennten die Streithähne, nahmen einem der Beteiligten den Schraubenschlüssel ab und fixierten die aufgebrachten und alkoholisierten Männer bis zum Eintreffen der Streifenwagen. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen teilten sich die Lager in zwei Gruppen jeweils um einen der 25-Jährigen. Ihre Begleiter (18, 19 und 28 Jahre) kommen aus Altena und Lüdenscheid. Einer der 25-Jährigen wurde von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Bis auf einen der Beteiligten standen alle unter Alkoholeinfluss. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. (cris) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65850/4937891 OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.