POL-MK: PKW-Aufbruchserie - hoher Sachschaden

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / POL-MK: PKW-Aufbruchserie - hoher ...

Iserlohn (ots) - In der Nacht zum Mittwoch wurden in der Altstadt sowie am Dördel ca. 30 PKW aufgebrochen. Der oder die Täter schlugen jeweils Fahrer- oder Beifahrertür ein und entwendeten Kleingeld, Portemonnaies oder mobile Navigationsgeräte. Der Sachschaden dürfte in die Tausende gehen. Tatörtlichkeiten waren u.a. Kluse, Poth, Gerlingser Weg, Hochstraße, Weststraße, Dördelweg und Dröscheder Weg. In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals darauf hin, Wertgegenstände nicht unbeaufsichtigt im Fahrzeug zu lassen bzw. angeblich sicher im Handschuhfach oder unter den Sitzen zu "verstecken"! Die Aufbrüche dürften naturgemäß nicht ohne Lärm vonstatten gegangen sein. Zeugen, die in der Nacht dementsprechende Beobachtungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2 Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.