POL-MK: Pkw Aufbrecher gestellt, Einbrecher gesucht

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / POL-MK: Pkw Aufbrecher gestellt, ...

Lüdenscheid (ots) - Am gestrigen Mittwochabend (10.01.2018, 20:00 Uhr) beobachtete eine Zeugin in der Parkstraße eine unbekannte männliche Person in ihrem Pkw sitzen. Die Geschädigte und eine weitere Zeugin hielten den 41 jährigen polizeilich bekannten Mann bis zum Eintreffen der Polizeibeamten fest. Als die Beamten den Pkw Aufbrecher vorläufig festnehmen wollten, leistete er erheblichen Widerstand. Nach der Entlassung aus dem Gewahrsam muss er sich nun nicht nur wegen Diebstahl aus/an Pkw sondern auch noch wegen Widerstands gegen Polizeibeamte verantworten. Einbrecher knacken Automaten In der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch (09.10/10.10.) brachen unbekannte Einbrecher die Eingangstür eines Imbisses am Brockhauser Weg aus. Im Inneren hebelten sie zwei dortige Spielautomaten auf und leerten diese. Es entstand erheblicher Sachschaden. Sachdienliche Hinwiese zu verdächtigen Personen im Umfeld des dortigen Imbisses nimmt die Polizei in Lüdenscheid (Tel.: 9099-0) entgegen. 11 mal falsche Polizeibeamte angezeigt Auch in Lüdenscheid versuchten die "falschen" Polizeibeamten am gestrigen frühen Abend persönliche Daten der Angerufenen zu erfragen. Hier blieb es bei Versuchen der Betrüger, da die Bürgerinnen und Bürger Lüdenscheids auflegten und ihre Polizei unter der Notrufnummer 110 über die Betrugsfälle informierten. OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2 Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.