POL-MK: Opfer bemerkt Rucksack-Diebstahl und stellt den mutmaßlichen Täter

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / POL-MK: Opfer bemerkt ...

Iserlohn (ots) - Zeugen riefen gestern Mittag eine Polizeistreife zu einer Tankstelle an der Baarstraße. Auf dem Gelände beobachteten sie eine vermeintliche Schlägerei zwischen drei Männern. Die Polizisten finden vor Ort zwei Männer (25 + 34), die auf einem dritten (37) knien und ihn so festhalten. Sie trennen die Parteien. Es stellt sich heraus, dass die beiden Männer eigentlich auf einer nahegelegenen Baustelle arbeiten. Als der 25-Jährige aus dem Firmenwagen seinen Rucksack nehmen will, um etwas zu trinken, ist der verschwunden. Gemeinsam mit seinem Kollegen geht er auf die Suche nach Verdächtigen. Hinter einem Busch entdecken beide den 37-Jährigen, der gerade die Beute durchwühlt. Sie nehmen die Verfolgung auf und können ihn an der Tankstelle stellen. Neben der Beute hatte er auch eine Sporttasche sowie ein Fahrrad dabei. Wie sich herausstellte, wurde das Rad bereits im Jahr 2015 in Bochum gestohlen. In der Sporttasche: u.a. zwei neuwertige Akkuschrauber, ein Staubsaugerroboter sowie weitere mutmaßliche Beute bislang unbekannter Herkunft. Das Rad und die Gegenstände wurden sichergestellt und der mutmaßliche Täter festgenommen. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten räuberischen Diebstahls sowie einfachen Diebstahls in mindestens zwei Fällen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65850/4710121 OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.