POL-MK: Ölwechsel vorgetäuscht und Wagen gestohlen

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / POL-MK: Ölwechsel vorgetäuscht ...

Altena (ots) - Eine 80-jährige Altenaerin hat am Dienstag ihren Pkw zum Ölwechsel gegeben. Das dachte sie zumindest. Der angebliche Werkstatt-Mitarbeiter nahm den Schlüssel und verschwand - und damit auch ihr grauer Honda CB 3 mit dem amtlichen Kennzeichen MK-KN505. Der Unbekannte klingelte morgens um 8 Uhr am Breitenhagen an der Haustür der Frau. Er erklärte, er wolle den Wagen der Seniorin zum Ölwechsel abholen. Der Fremde kam der Seniorin vertrauenswürdig vor. Schließlich hatte sie den Wagen erst einige Monate zuvor in einer freien Werkstatt. Sie händigte Fahrzeugschlüssel und Zulassungsbescheinigung ihres Honda aus. Als sich der angebliche Werkstatt-Mitarbeiter bis zum Nachmittag nicht zurückgemeldet hatte, wurde sie misstrauisch und bat die Polizei um Hilfe. Die fand den Wagen weder bei der früheren Werkstatt, noch bei einer anderen Firma. Der Honda wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Der Fremde ist etwa 1,70 Meter groß, zwischen 30 und 35 Jahre alt und hat blonde Haare eine normale Statur. Er war dunkel gekleidet. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 9199-0. (cris) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65850/4913873 OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.