POL-MK: Nachtrag zu "Indoor-Spielplatz evakuiert" vom 30.11./19.33 Uhr: 12-Jähriger verschickt Bombendrohung

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / POL-MK: Nachtrag zu ...

Menden (ots) - Ausgangsmeldung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65850/4454974 Die Drohung ging Samstag, kurz nach 14 Uhr, per Direktnachricht an den Instagram-Account des Mendener Indoor-Spielplatzes. Nach bisherigen Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass die Nachricht durch einen 12-jährigen Jungen aus dem Südkreis versandt wurde. Dieser ist strafunmündig. Die Polizei prüft nun, ob die beim Einsatz entstandenen Kosten in Rechnung gestellt werden können. Ein Ergebnis hierzu steht noch aus. Von weiteren Rückfragen bitten wir mit Blick auf die Minderjährigkeit des Tatverdächtigen abzusehen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65850/4457635 OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.