1. come-on.de
  2. Polizeimeldungen

POL-MK: Massiver Widerstand / Taschendieb klaut den Impfausweis

Erstellt:

Kommentare

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / POL-MK: Massiver Widerstand / ...

Halver (ots) - Massiver Widerstand Am 30.11.2021, gegen 16:25 Uhr, wollten Polizeibeamte einen 37-jährigen Mann aus Halver im Rahmen einer Verkehrskontrolle überprüfen. Im Bereich der Straße Auf der Volme in Halver stoppte er sein Fahrzeug und stieg aus. Dabei zeigte er sich sofort sehr aggressiv. Der Fahrer sollte daraufhin von den Beamten fixiert werden, leistete dabei aber erheblichen Widerstand. Er packte eine Beamtin an den Haaren und zog sie mit zu Boden. Dabei riss er ihr diverse Haare aus. Auf dem Boden sperrte sich der Halveraner massiv, schlug und trat mehrfach nach den Beamten. Er konnte kurzzeitig mittels einfacher körperlicher Gewalt am Boden fixiert werden, riss sich dann aber erneut los und flüchtete fußläufig. Seinen Pkw ließ er an der Örtlichkeit zurück. Eine Fahndung im Nahbereich verlief negativ. Der Fahrer ist den Beamten bereits bekannt und mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Es besteht zu dem der Verdacht, dass der 37-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, er zeigte während des gesamten Einsatzes eine enorme Aggressivität gegenüber den eingesetzten Beamten. Diese wurden bei dem Einsatz verletzt, eine Beamtin musste ambulant im örtlichen Krankenhaus behandelt werden und war nicht mehr dienstfähig. Den Halveraner erwartet nun ein Strafverfahren wegen Widerstandes und Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung und Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis. Taschendieb klaut den Impfausweis Am 30.11.2021, zwischen 09:30 Uhr und 10:30 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter in der Schützenstraße den Impfausweis einer 81-jährigen Frau aus Halver. Sie ließ ihre Handtasche in einem Supermarkt einige Sekunden unbeobachtet. Dies nutze der Täter aus und entfernte sich unbemerkt mit dem Diebesgut. Dabei ging er wohl von Bargeld aus, denn den Ausweis lagerte die Frau in einer Mappe ihres Geldinstitutes. Hinweise auf den Täter liegen der Polizei bisher nicht vor. Sachdienliche Angaben bitte an die Polizei Halver unter 02353-9199-0.(becks) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65850/5087267 OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Auch interessant

Kommentare