POL-MK: LKW verliert Ladung auf der Autobahn: PKW beschädigt

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / POL-MK: LKW verliert Ladung auf ...

Iserlohn (ots) - Ein 26-jähriger PKW-Fahrer aus Hagen war heute, um 10 Uhr, in seinem Audi auf der A46 in Richtung Hemer unterwegs. Unmittelbar vor ihm fuhr ein 47-jähriger Mann aus Dortmund in einem LKW. Besagter Mann hatte Sand und Kieselsteine geladen, jedoch nur lose und ungesichert auf die Ladefläche geschüttet (Foto). Es kam wie es kommen musste: Während der Fahrt flogen Teile der Ladung auf den dahinter fahrenden PKW und hinterließen unschöne Macken auf der Motorhaube, dem Dach und der Frontscheibe. Insgesamt entstanden nach ersten Schätzungen mindestens 2.000 Euro Sachschaden. Polizeibeamte konnten den Brummi an der Rahmenstraße antreffen. Da auch die Bremsanlage Mängel aufwies, wurde dem Mann die Weiterfahrt untersagt. Den Fahrer des LKW erwartet nun ein Bußgeldverfahren. OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2 Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.