POL-MK: Kein Feierabend: Polizeibeamter erwischt Caravan-Dieb

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / POL-MK: Kein Feierabend: ...

Iserlohn (ots) - Auch nach Feierabend bleibt Polizeibeamten das kriminalistische Gespür erhalten: Ein Iserlohner Hauptkommissar bewies am Mittwochabend um 21.35 Uhr den richtigen Riecher. Er beobachtete, wie ein silberner Mercedes Vaneo mit ausländischem Kennzeichen einen Wohnwagen von einem Stellplatz zog und nahm auf der Kalthofer Straße die "Verfolgung" auf. Das hat der Vaneo-Fahrer offenbar bemerkt. Jedenfalls steuerte er ein ehemaliges Tankstellengelände in Hennen an, koppelte den Wohnanhänger ab und fuhr davon. Wie die diensthabenden Kollegen anschließend feststellten, hatte jemand das Schloss am Tor des Stellplatzes aufgebrochen. Dort lag auch die zerstörte Wegfahrsperre des geklauten Anhängers. Leider war das Kennzeichen des verfolgten Vaneo nicht in der Dunkelheit abzulesen. Doch zumindest konnte der rechtmäßige Eigentümer seinen Caravan wieder in Empfang nehmen. Die Polizei ermittelt wegen eines "Besonders schweren Falls des Diebstahls". OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2 Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis 1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.