POL-MK: Gibt's doch nicht gibt es nicht ...

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / POL-MK: Gibt's doch nicht gibt es ...

Lüdenscheid (ots) - Am 09.09.2018, gegen 20.35 Uhr, betrat eine männliche Person den Geschäftsbereich einer Tankstelle an der Werdohler Landstraße und forderte Bargeld von dem anwesenden 21-jährigen Angestellten. Da dieser der Aufforderung nicht nachkam, versuchte der unbekannte Täter gewaltsam die Kasse zu öffnen. Mit Hilfe weiterer anwesender Personen konnte der Täter an seinem Vorhaben gehindert und aus dem Geschäftsraum gedrängt werden. Der Täter nahm daraufhin einen Stein und warf diesen gegen die Glasscheibe, die hierdurch zerbrach. Anschließend entfernte sich der Täter fußläufig. Der Mann, der einen verwirrten Eindruck machte, wird wie folgt beschrieben : - Ca.1,85 m - Ca. 30 Jahre alt - Kurze dunkle Haare - Normale Statur - Schwarze Jacke ohne Kapuze mit weißen Streifen unten und am Kragen - Dunkle Jeans - Schwarze Schuhe mit heller Sohle - Trug einen hellen Beutel mit sich - Gepflegtes Erscheinungsbild An der Scheibe entstand Sachschaden. Gegen 23:50 Uhr kam wiederum eine männliche Person - Ca 25 Jahre alt - Ca 185cm - Kurze braune Haare - Blaue Sweatshirt Jacke zu dem Nachtschalter der Tankstelle . Er hielt einen Stein in der Hand und drohte dem Angestellten, diesen gegen die Tankstelle zu werfen, wenn er kein Geld geben würde. Der Angestellte händigte aufgrund der Geschehnisse am Nachmittag einen geringen Brgeldbetrag aus. Der Täter legte den Stein weg und entfernte sich fußläufig in Richtung Werdohler Straße. Es ist nicht auszuschließen, dass es sich bei beiden Taten um den gleichen Täter handelt. Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizei in Lüdenscheid (Tel.: 9099-0) entgegen. OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2 Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.