POL-MK: Fußgängerin auf Zebrastreifen erfasst

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / POL-MK: Fußgängerin auf ...

Iserlohn (ots) - 17 jährige Iserlohnerin schwer verletzt Am heutigen Abend, gegen 19:00 Uhr, wurde eine 17 jährige Iserlohnerin schwer verletzt. An der Karlstraße/Hohler Weg ließ ein Pkw Fahrer der aus Richtung Kreisel kam, die junge Frau am dortigen Fußgängerüberweg passieren. Ein 25 jähriger Pkw Fahrer aus Hemer übersah die Fußgängerin und diese wurde vom Transporter erfasst und zu Boden geschleudert. Hierbei erlitt sie so schwere Verletzungen, dass sie in eine Dortmunder Klinik gebracht werden musste. Der Transporter des Unfallverursachers wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hagen sichergestellt. Der Hemeraner erlitt einen Schock Die Polizei in Iserlohn (Tel.:02371 9199-0 oder 9199-7109) sucht nun Zeugen des Unfalls, die zur Klärung des Unfallherganges beitragen können. OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2 Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.