POL-MK: Einbrüche und ein Mülltonnenbrand

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / POL-MK: Einbrüche und ein ...

Iserlohn (ots) - Innerhalb der letzten 14 Tage hebelten Einbrecher die Eingangstür zum Lagerraum der Werbegemeinschaft an der Grüner Talstraße auf. Der Lagerraum wurde durchsucht. Augenscheinlich entwendeten sie nur ein Kupferkabel. Es entstand Sachschaden. Innerhalb der letzten 14 Tage stiegen Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus an der Rahlenbeckallee ein, brachen drei Kellerräume auf und stahlen ein schwarzes Fahrrad, eine Jacke sowie eine Bohrmaschine. Samstag, gegen 18.55 Uhr, brannte ein Mülleimer an der Bushaltestelle am Sterkenkamp. Die Feuerwehr löschte den Brand, die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf. Am heutigen Montag, gegen 03.15 Uhr, überrascht ein Zeuge im Hausflur eines Hauses an der Hans-Böckler-Straße einen Einbrecher, der in eine leer stehende Wohnung einbrechen will. Bei Erkennen des Zeugen nimmt der Täter Reißaus und entkommt. Täterbeschreibung: männlich, ca. 160 cm groß, 20-35 Jahre alt, schmächtig, kurze dunkle Haare, dunkel gekleidet. Hinweise nimmt die Polizei Iserlohn entgegen (9199-0). OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2 Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.