POL-MK: Einbruchserie: Zeugen gesucht

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / POL-MK: Einbruchserie: Zeugen gesucht

Menden/Balve (ots) - In den letzten Wochen waren in Balve und Menden vermehrt Wohnungseinbrüche zu verzeichnen. Insgesamt zählt die Polizei bislang über 20 Taten. Die Einbrüche verteilen sich über alle Stadtgebiete. Es werden nun dringend Zeugen gesucht. Jeder Hinweis kann hilfreich sein. Wer Verdächtiges beobachtet wird gebeten umgehend 110 zu wählen. Oft handelt es sich um professionell agierende Tätergruppen. Der oder die Täter fahren die Tatorte oft mit hochwertigen, neuwertigen Fahrzeugen an (BMW, Mercedes, VW). Nicht ungewöhnlich sind Zulassungen mit heimischen Kennzeichen, aber auch ausländische Kennzeichen oder Kennzeichen von Mietfahrzeugen. Überwiegend bestehen diese Tätergruppen auch aus weiblichen Personen. Alle Täter sind meist gutbürgerlich gekleidet. Die Haupteinbruchszeit liegt zwischen 16 und 22 Uhr aber auch in den Vormittagsstunden. Sollten sie solche oder auch andere verdächtigen Wahrnehmungen haben, wenden sie sich bitte über Notruf 110 umgehend an die Polizei. OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2 Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.