POL-MK: Einbrecher stehlen Schmuck und Bargeld aus Wohnwagen

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / POL-MK: Einbrecher stehlen ...

Iserlohn (ots) - Unbekannte Täter drangen Donnerstag, zwischen 9.30 und 21.40 Uhr, in einen Wohnwagen an der Hugo-Schultz-Straße ein. Der Wagen stand auf einem Gelände, auf dem mehrere Wohnwagen abgestellt sind. Hieraus entwendeten sie einen Tresor mit Bargeld und Schmuck. Die Täter hinterließen Sachschaden an einem Fenster sowie einem Schrank. Ein Zeitungsbote ließ heute Morgen beim Austragen der Tageszeitung für wenige Minuten einen Zeitungswagen aus den Augen. Er stellte das Gefährt um 3.50 Uhr an der Kreuzung Kluse/Treppenstraße ab. Kurz darauf waren 14 Zeitungen verschwunden. Diebe entwendeten Donnerstag, zwischen 1.15 und 7.30 Uhr, eine fast 50 kg schwere Bronze-Skulptur aus dem Garten eines Wohnhauses an der Lösseler Straße. Vermutlich drangen der oder die Täter über ein Gartentor zum Brunnenweg ein und beschädigten auf dem Weg zur Beute einen Bewegungsmelder. Diebe haben in der Nacht zu Donnerstag einen 3er BMW ausgeschlachtet. Der PKW stand an der Sümmerner Straße in Höhe Nr. 70. Die Täter entwendeten u.a. Airbag, fest eingebautes Navi sowie die Bedieneinheiten für Beleuchtung, Klimaanlage und Fensterheber. Sie hinterließen Sachschaden. Hinweise nimmt die Wache Iserlohn entgegen (9199-0). Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65850/4460787 OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.