POL-MK: Einbrecher durchwühlen Wohnwagen

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / POL-MK: Einbrecher durchwühlen ...

Menden (ots) - In Menden waren Wohnwagen-Einbrecher unterwegs. In der Nacht zum Dienstag verwüstete ein Unbekannter an der Rilkestraße einen Wohnwagen. Er zerrte das Bedienteil eines Einbauradios heraus, verbeulte die Sat-Schüssel und riss eine Lampe aus der Decke. Ob der Täter tatsächlich Beute machte, steht noch nicht fest. Zwischen 23.30 und Mitternacht hatte ein Nachbarn Klirren und Klappern gehört. Vermutlich in derselben Nacht oder im Laufe des vorhergehenden Tages drang ein Unbekannter in den Wohnwagen eines Kirmes-Schaustellers ein, der auf dem Parkplatz des Hönne-Berufskollegs an der Werler Straße parkte. Der Unbekannte brach ein Fenster auf, durchwühlte den Wohnwagen und verschwand mit 15 Euro Münzgeld. Am Montag kurz nach 19 Uhr reichten einem Dieb an der Mühlenbergstraße zwei Minuten, eine Geldbörse aus einem Pkw zu stehlen. Die Geschädigte lud ein Regal ein und ließ den offenen Wagen deshalb einen Augenblick unbeobachtet. Später fanden Passanten das Portemonnaie an der Provinzialstraße - allerdings ohne das Bargeld. Die Polizei in Menden bittet um Hinweise unter Telefon 9099-0. OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2 Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder -1222 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.