POL-MK: Corona-Einsätze

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / POL-MK: Corona-Einsätze

Märkischer Kreis (ots) - Zwischen Dienstag, 6 Uhr, und Mittwoch, 6 Uhr, waren 24 Einsätze mit Corona-Bezug zu verzeichnen. In den meisten Fällen hatten die Polizei-Streifen keine Feststellungen. An der Hohen Steinert (Lüdenscheid) saßen Jugendliche am späten Dienstagabend auf den Treppen zur Berufsschule und feierten eine kleine Party. Polizeibeamte beendeten die Zusammenkunft mit drei Platzverweisen und drei Anzeigen. Am Rathausplatz mussten Polizisten am frühen Nachmittag ein alkoholisiertes Pärchen (m42, w22) in Gewahrsam nehmen. Mehrere Personen hatten sich am Brunnen versammelt und Alkohol konsumiert. Das Ordnungsamt legte vier Anzeigen vor. Polizeibeamte sprachen Platzverweise aus. Das Pärchen kam ihnen nicht nach und verbrachte den Rest des Tages in einer Gewahrsamszelle. Am Perick in Hemer sollen es am Abend sogar 12-15 Personen gewesen sein. Die Polizei-Streife traf vor Ort sechs Erwachsene an, die sich zum Alkohol trinken auf einer Parkbank zusammengefunden hatten. Alle gingen mit Platzverweisen und Anzeigen heim. In Neuenrade unterstützten Polizeibeamte das Ordnungsamt bei zwei Kontrollen. Drei Jugendliche hatten am Nachmittag in Winterlit ein Zelt aufgeschlagen und eine Feuerstelle errichtet. Auch in der Südstraße saßen kurz zuvor mehrere Personen, die gemeinsam kontrolliert wurden. Das Ordnungsamt traf die erforderlichen Maßnahmen. Polizei und Ordnungsämter werden weiterhin gegen jeden festgestellten Verstoß konsequent vorgehen. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65850/4567067 OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.