POL-MK: Brennende Mülleimer / Nach Ruhestörung im Gewahrsam

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / POL-MK: Brennende Mülleimer / ...

Lüdenscheid (ots) - Brennende Mülleimer Am 18.09.2021 wurden in der Sauerfelder Straße zwei Mülleimer in der dortigen Parkanlage entzündet. Um 02.30 Uhr bemerkte ein Zeuge den Brand und informierte die Feuerwehr. Diese löschte das Feuer. Es entstand Sachschaden. Hinweise zum Täter liegen der Polizei bisher nicht vor. Nach Ruhestörung im Gewahrsam Am 18.09.2021 wurde ein die Polizei gegen 21:14 Uhr zu einer Ruhestörung in der Glatzer Staße gerufen. Der 21-jährige Hausbewohner wurde zur Ruhe ermahnt und aufgefordert in seine Wohnung zu gehen. Das sah der alkoholisierte, junge Mann jedoch anders und randalierte lautstark weiter. Deshalb sollte er ins Polizeigewahrsam verbracht werden. Auch damit war er natürlich nicht einverstanden und leistete Widerstand. Er beleidigte die eingesetzten Beamten und trat nach ihnen. Dabei wurde eine Beamtin leicht verletzt. Der Lüdenscheider verbrachte die Nacht im Gewahrsam, ihn erwartet nun ein Strafverfahren.(becks) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65850/5024738 OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.