POL-MK: BMT und Messer im Rucksack/Mann stiehlt Frauenkleidung

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / POL-MK: BMT und Messer im ...

Menden (ots) - Bei der Fahndung nach dem Tankstellen-Räuber ist der Polizei am Sonntagabend an der Berliner Straße ein 46-jähriger Iserlohner aufgefallen. Bei seiner Kontrolle kamen im Rucksack Betäubungsmittel und ein verbotenes Messer zum Vorschein. Er war jedoch nicht an dem Raub beteiligt. Die Polizei bittet weiter um Hinweise. Nach den diversen Autoeinbrüchen in Menden ist die Bevölkerung spürbar sensibilisiert. Es werden auch kleinere "verdächtige" Beobachtungen gemeldet. Am späten Freitagabend etwa erregte ein Mann auf einem Garagenhof an Siebengebirgsstraße das Misstrauen eines Zeugen. Die Polizei fand den Verdächtigen, der versuchte, sich hinter einer Hauswand zu verstecken. Er hatte diverse Schlappen, Socken und Frauenkleider aus einem Altkleidercontainer genommen und in seine Taschen gestopft. Die Polizei schrieb eine Anzeige wegen Diebstahls. Die Polizei bittet erneut, verdächtige Beobachtungen sofort mitzuteilen: beispielsweise, dass sich Personen verstecken oder an Orten aufhalten, an denen sich sonst zu nächtlichen Zeiten niemand bewegt. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder -1222 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65850/4491861 OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.