POL-MK: Auseinandersetzung nach Fußballspiel: Spieler soll Trainer getreten haben

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / POL-MK: Auseinandersetzung nach ...

Menden (ots) - Am Samstag, gegen 16.30 Uhr, kam es im Nachgang zu einem Fußballspiel auf dem Sportplatz Bösperde zu einem Streit zwischen dem Trainer der Heimmannschaft und dem Spieler der Gästemannschaft. Hierbei soll ein 13-jähriger Hemeraner einen 45-jährigen Mendener zunächst beleidigt haben. Im Streit mischte sich auch der Vater des Jungen ein. Gemeinsam schubste man den 45-Jährigen, der darauf zu Boden fiel. Hier soll der 13-Jährige sein Gegenüber zwei Mal getreten haben. Das Opfer wurde leicht verletzt. Der Vorfall wurde gestern Mittag zur Anzeige gebracht. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Menden unter 02373/9099-0 entgegen. OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2 Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.