Zapfenstreich

De Maizière wünscht sich "Live is Life"

+
Der frühere Verteidigungsminister Thomas de Maizière lässt sich beim Großen Zapfenstreich am Mittwoch unter anderem mit „Live is Life“ der österreichischen Popgruppe Opus verabschieden.

Berlin - Der frühere Verteidigungsminister Thomas de Maizière lässt sich beim Großen Zapfenstreich am Mittwoch unter anderem mit „Live is Life“ der österreichischen Popgruppe Opus verabschieden.

Der Innenminister hat sich zudem „Wir.Dienen.Deutschland“ - die Erkennungsmelodie der Bundeswehr - und das ökumenische Kirchenlied „Großer Gott wir loben dich“ von Ignaz Franz für die feierliche Ehrung am Berliner Bendlerblock gewünscht, wie die Nachrichtenagentur dpa am Montag aus dem Verteidigungsministerium erfuhr.

Das ist das Kabinett der Großen Koalition

Das ist das Kabinett der Großen Koalition

Der Große Zapfenstreich ist das höchste militärische Zeremoniell der Bundeswehr, mit dem auch Bundeskanzler und Bundespräsidenten verabschiedet werden. Die Geehrten dürfen sich traditionell drei bis vier Lieder wünschen, die dann vom Stabsmusikkorps der Bundeswehr gespielt werden. De Maizières Vorgänger Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hatte sich nach seinem Rücktritt wegen der Plagiats-Affäre 2011 neben zwei Märschen für den Rock-Klassiker „Smoke on the Water“ von Deep Purple entschieden.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare