Rechtssicherheit versprochen

Beschneidung: Westerwelle will rasche Lösung

+
Guido Westerwelle.

New York - Außenminister Guido Westerwelle hat jüdischen Spitzenvertretern in den USA versprochen, in Deutschland rasch Rechtssicherheit bei der rituellen Beschneidung von Jungen zu schaffen.

Bei einem Treffen mit jüdischen Organisationen sagte Westerwelle (FDP) am Sonntag in New York, die Bundesregierung arbeite an einer rechtlichen Lösung, die die Ausübung religiöser Bräuche und Traditionen garantiere. „Deutschland ist und bleibt ein tolerantes Land, in dem religiöse Traditionen geschützt werden“, sagte der Minister.

Hintergrund ist ein Urteil des Kölner Landgerichts, wonach eine rituelle Beschneidung von Jungen als Körperverletzung zu werten ist, selbst wenn die Eltern zustimmen. Das hatte in der jüdischen und muslimischen Welt eine Welle der Empörung ausgelöst.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare