Václav Havel in Prag beigesetzt

Prag - Die Urne mit den sterblichen Überresten des tschechischen Expräsidenten Václav Havel ist in Prag beigesetzt worden. Der Politiker wurde am Mittwoch im Familiengrab neben seiner ersten Frau Olga begraben.

Bei der privaten Zeremonie waren Havels Witwe Dagmar, sein Bruder Ivan sowie weitere Familienangehörige und Freunde anwesend.

Havel war am 18. Dezember im Alter von 75 Jahren gestorben. Etwa 1.000 geladene Gäste hatten bereits Ende Dezember bei einer Trauerfeier Abschied von ihm genommen, darunter Bundespräsident Christian Wulff. Havel gilt als treibende Kraft des Fortschritts in Osteuropa nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare