Umfrage: Merkels Krisenmanagement ungenügend

Berlin - Was den Umgang mit der Euro-Krise angeht, sind die Deutschen unzufrieden mit ihrer Kanzlerin: Laut einer Umfrage wünscht sich die Mehrheit der Bürger ein besseres Krisenmanagement von Angela Merkel.

Das Euro-Krisenmanagement von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) schneidet bei einer Mehrheit der Deutschen schlecht ab. Wie eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des Senders MDR ergab, sind 55 Prozent der Menschen weniger oder gar nicht zufrieden mit den Bemühungen der Kanzlerin zur Euro-Rettung. 43 Prozent zeigten sich zufrieden. Knapp zwei Drittel der Befragten glauben, dass der Euro auch in fünf Jahren noch die gemeinsame Währung der meisten europäischen Staaten sein wird.

Mit Blick auf die eigene wirtschaftliche Lage erwarten 76 Prozent der Befragten nächstes Jahr eine Verbesserung oder zumindest ein gleichbleibendes Niveau. Drei Viertel der Befragten sprachen sich für eine Erhöhung des Spitzensteuersatzes aus, lediglich 24 Prozent votierten dagegen.

Rubriklistenbild: © ap

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare