Türkischer Botschafter kehrt nach Paris zurück

Ankara - Der türkische Botschafter in Frankreich ist nach Angaben des türkischen Außenministeriums wieder auf seinen Posten in Paris zurückgekehrt.

Allerdings ist dies kein Zeichen der Entspannung der Beziehungen beider Länder nach dem Streit über ein Gesetz, dass die Leugnung des Völkermords an den Armeniern im Osmanischen Reich strafbar macht. In Paris soll Botschafter Tahsin Burcuoglu die Annahme des umstrittenen Gesetzesvorschlags im Senat und damit dessen endgültige Verabschiedung verhindern. Ein Sprecher des türkischen Außenministeriums sagte am Sonntag, Burcuoglu sei am Samstag nach dem Ende der Konsultationen in Ankara nach Frankreich zurückgeflogen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare