Todesstrafe in Illinois abgeschafft

Chicago - Die Todesstrafe im US-Staat Illinois ist abgeschafft. Ein entsprechendes Gesetz ist am Freitag in Kraft getreten.

Der demokratische Gouverneur Pat Quinn unterzeichnete das Gesetz im März und wandelte die Todesstrafen gegen 15 Männer in lebenslange Haftstrafen ohne Aussicht auf Bewährung um. Schon im Jahr 2000 verhängte der damalige republikanische Gouverneur George Ryan ein Moratorium, nachdem die Todesstrafen gegen mehrere Verurteilte aufgehoben worden waren. Ein Mann, der innerhalb von 48 Stunden hingerichtet werden sollte, wurde für unschuldig erklärt. In Illinois und den gesamten USA wurde das Moratorium heftig diskutiert. Was mit der Todeskammer in Illinois geschehen soll, ist noch nicht entschieden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare