Syrien: EU erwägt Sanktionen

Brüssel- Angesichts der anhaltenden Gewalt in Syrien erwägt die EU Sanktionen gegen das arabische Land. Wie die aussehen sollen, soll bald diskutiert werden.

Die Botschafter der EU-Mitgliedsländer wollten sich bald treffen, um auch mögliche Sanktionen gegen Syrien zu diskutieren, sagte eine Sprecherin der EU-Kommission am Dienstag in Brüssel. Zuvor hatten die USA dem Regime in Damaskus mit gezielten Strafmaßnahmen gedroht.

Bereits am Wochenende hatte die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton Syrien dringend aufgefordert, auf Gewalt gegen Demonstranten zu verzichten. Die syrische Regierung müsse ihre Gewalt sofort stoppen und das Recht der Bürger zu friedlichen Demonstrationen achten. “Die Verantwortlichen dieser Verbrechen müssen ihre gerechte Strafe bekommen“, hatte Ashton gefordert.

Die syrische Regierung ging am Dienstag trotz Sanktionsdrohungen aus dem Ausland mit unverminderter Gewalt gegen die Protestbewegung im eigenen Land vor. Deutschland und die USA rieten ihren Staatsbürgern, Syrien zu verlassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare