SWR: Eingereiste Terroristen treten laut BKA westlich auf

+
Mit verstärker Polizeipräsenz reagierte Deutschland auf die Terrorgefahr

Berlin - Das Bundeskriminalamt (BKA) hält die beiden bekanntgewordenen Szenarien für Terroranschläge in Deutschland laut einem Medienbericht für "weitestgehend schlüssig und plausibel".

Unter Berücksichtigung vorliegender Erkenntnis sei der Sachverhalt "grundsätzlich glaubwürdig", heißt es in einem internen BKA-Papier, aus dem die SWR-Sendung "Report Mainz" zitiert.

Lesen Sie auch:

Bericht: Attentat auf Reichstag geplant

Terror: Zu wenig Polizisten - Personal überlastet

Bombenattrape nicht von Deutschen platziert

Darin wird zum einen vor einem vierköpfigem Selbstmordkommando gewarnt, das aus Deutschland in die pakistanische Provinz Waziristan ausgereist ist, um einen Angriff mit Schusswaffen und Sprengstoffwesten nach dem Vorbild des indischen Mumbai 2008 "mutmaßlich im Raum Berlin" vorzubereiten. Zum anderen sollen demnach zwei weitere Personen bereits vor sechs bis acht Wochen nach einer Terrorausbildung in Waziristan nach Deutschland gekommen sein, um mit Zeitzündern Sprengstoff- und Brandanschläge auf "eine Menschenmenge in einer großen Stadt" zu verüben, ohne den eigenen Tod einzuplanen.

Letztere warteten noch auf die Zünder, die aus der Türkei auf dem Landweg nach Deutschland geschmuggelt werden sollten, heißt es dem Bericht zufolge in dem BKA-Papier unter Berufung auf eigene Erkenntnisse. "Aktuell würden beide Attentäter wechselnden Unterschlupf bei anderen Personen finden, sie würden gemeinsam wohnen, nicht telefonieren, nicht in die Moschee gehen und auf westliches Aussehen achten."

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare