Staatsanwälte wollen WestLB-Banker vor Gericht stellen

+
Staatsanwälte wollen insgesamt 14 WestLB-Banker vor Gericht stellen.

Düsseldorf - Wegen der immensen Spekulationsverluste der WestLB sollen sich mehrere Banker vor Gericht verantworten. Oberstaatsanwalt Dirk Negenborn : “Wir werden gegen mehrere der 14 Beschuldigten Anklage erheben.“

Gegen die übrigen Beschuldigten sollen die Verfahren gegen Geldauflagen eingestellt werden. Die Staatsanwaltschaft sieht nach dreijährigen Ermittlungen den Verdacht der Untreue, der Marktmanipulation, der Verletzung des Aktiengesetzes und der Insider-Geschäfte als erhärtet an. Dabei geht es um mehr als 600 Millionen Euro Verluste durch Fehlspekulationen im Aktien-Eigenhandel der Bank.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare