Sellering erneut Regierungschef in Meck-Pomm

+
Der SPD-Politiker Erwin Sellering bleibt Regierungschef in Mecklenburg-Vorpommern.

Schwerin - Der SPD-Politiker Erwin Sellering bleibt Regierungschef in Mecklenburg-Vorpommern. Er wurde mit 42 Ja-Stimmen zum Ministerpräsidenten gewählt. Doch auch die NPD konnte einen Sieg verzeichnen.

Der Landtag in Schwerin wählte den 62-Jährigen am Dienstag erneut zum Ministerpräsidenten. Der gebürtige Westfale, der die SPD im September zu einem klaren Wahlsieg geführt hatte, erhielt 42 Ja-Stimmen. Das waren zwei Stimmen weniger als Abgeordnete des Regierungsbündnisses von SPD und CDU an der Abstimmung teilnahmen. Beide Parteien stellen zusammen 45 der 71 Parlamentarier, ein CDU-Abgeordneter fehlte. Der Gegenkandidat der NPD, Udo Pastörs, erhielt sechs Stimmen - eine mehr als die NPD Abgeordnete hat.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare