Seehofer fordert mehr Anstrengung für Hauptstadt-Finanzen 

+
Fordert von Berlin mehr Anstrengungen für solide Hauptstadt-Finanzen: Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer.

Berlin - Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat Berlin zu Reformen und zum Schuldenabbau aufgefordert. Er bot den Spree-Politikern dafür auch Hilfe aus München an.

Bayern wünsche sich eine Hauptstadt mit soliden Finanzen, sagte Seehofer am Donnerstag in seiner Hauptstadtrede in der Landesvertretung Bayern.

Man sei gerne bereit, die hauptstadtbedingten Ausgaben Berlins mitzutragen. Es sei aber “schwer erträglich, wenn die Anstrengung fehlt, eine Unabhängigkeit“ vom Länderfinanzausgleich herzustellen.

Seehofer betonte, Bayern als ehemals ebenso armes Bundesland werde Berlin gerne mit seiner Erfahrung unterstützen. Nur gemeinsam könnten die Bundesländer die Zukunft Deutschlands gestalten.

Die Hauptstadtrede Seehofers gehört zu einer Reihe ähnlicher Veranstaltungen in den vergangenen Jahren. Die “Stiftung Zukunft Berlin“ hatte die Ministerpräsidenten der Länder eingeladen, über ihre Erwartungen, Wünsche und Forderungen an die Bundeshauptstadt zu sprechen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare