Regierungsbüro nach mutmaßlichem Bombenfund geräumt

Stockholm - Teile des schwedischen Regierungssitzes sind evakuiert worden, nachdem Mitarbeiter dort ein verdächtiges Päckchen entdeckt hatten. In dem Gebäude hat auch der Ministerpräsident seinen Sitz.

Die Polizei habe ein Bombenentschärfungskommando herbeigerufen, sagte Polizeisprecher Ulf Lindberg. Das Paket werde aus dem Gebäude entfernt, auch der Absender sei identifiziert worden, sagte Lindberg weiter. Weitere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.

In dem Gebäude ist unter anderem auch das Büro von Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt untergebracht.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare